Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2001

15:47 Uhr

Handelsblatt

Hewlett-Packard warnt wieder!

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Die Wachstumsbedenken im PC-Sektor reißen nicht ab. Jüngstes Opfer ist der zweitgrößte Computerhersteller, Hewlett-Packard. Unternehmensangaben zufolge werden die Gewinn- und Umsatzerwartungen im ersten Quartal verfehlt. Angesichts der abschwächenden US-Konjunktur stellen sowohl Privat- als auch Unternehmenskunden neue Anschaffungen zurück. Anstelle von ursprünglich erwarteten 42 Cents pro Aktie wird der Gewinn voraussichtlich 35 bis 40 Cents pro Aktie betragen.

Trotz der Warnung hält George Elling von Lehman Brothers die Aktie für kaufenswert. Der Analyst senkt das Kursziel von 80 auf 50 Dollar pro Aktie. Die Einstufung "kaufen" wird dennoch bekräftigt. Laut Merrill Lynch sei neben der konjunkturellen Situation auch das Wettbewerbsumfeld für das voraussichtlich schwächere Geschäft von Hewlett-Packard verantwortlich. Prudential Securities stuft die Aktie weiterhin mit akkumulieren ein. Die Gewinnaussichten für das laufende Jahr werden von 1,98 Dollar auf 1,70 Dollar pro Aktie reduziert. Das Kursziel wird mit 36 Dollar pro Aktie angegeben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×