Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2003

17:00 Uhr

Höherer Quartalsgewinn

Caterpillar bleibt zurückhaltend

Der weltgrößte Baumaschinenhersteller Caterpillar Inc. hat im Schlussquartal 2002 dank rigoroser Kostenkontrolle den Gewinn nahezu verdoppelt. Firmenchef Glen Barton verwies auf die schwächsten Marktbedingungen seit mehr als einem Jahrzehnt, die weltpolitische Unsicherheit und eine schwache konjunkturelle Erholung. Caterpillar ist auch einer der weltgrößten Dieselmotorenanbieter.

HB/dpa PEORIA. Die in Peoria (Illinois) ansässige Gesellschaft verdiente im vierten Quartal des vergangenen Jahres 305 Millionen Dollar (285 Mio Euro) gegenüber 167 Millionen Dollar im Oktober-Dezember-Abschnitt 2001. Der Gewinn pro Aktie betrug 88 (Vorjahresvergleichszeit: 48) Cent. Der Quartalsumsatz erhöhte sich auf 5,4 (5,1) Milliarden Dollar. Der Jahresumsatz fiel um ein Prozent auf 20,2 Milliarden Dollar. Der geringere Absatz wurde teilweise durch höhere Preise und die günstigen Auswirkungen des schwachen Dollar wettgemacht. Caterpillar verwies vor allem auf den festeren Euro und den australischen Dollar.

Caterpillar setzte mit Maschinen rund zwölf (12,2) Milliarden Dollar und mit Motoren 6,7 (6,9) Milliarden Dollar um. Der Restumsatz stammte von anderen Produkten und Sparten. Der Jahresgewinn betrug 798 (805) Millionen Dollar oder 2,30 (2,32) Dollar je Aktie. Das Unternehmen steigerte seinen Motorenumsatz im vergangenen Jahr in Europa auf zwei (1,9) Milliarden Dollar, während der europäische Maschinenumsatz mit 3,2 Milliarden Dollar stagnierte.

Das Unternehmen erwartet für 2003 einen stagnierenden Umsatz und einen Gewinnrückgang von fünf Prozent. Barton verwies auf die politische Unsicherheit und die andauernde Investitionsschwäche. Das Unternehmen geht von 300 Millionen Dollar höheren Pensions- und Krankenversicherungs-Kosten aus, was auf 60 Cent je Aktie hinauslaufe. Dies wolle man teilweise durch bessere operative Ergebnisse wettmachen. Die Caterpillar-Aktien sind um 3,55 Prozent auf 42,87 Dollar gefallen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×