Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2003

08:23 Uhr

Hoffnung auf schnelles Kriegsende

Nikkei legt kräftig zu

Die Nachrichten über den weiteren Vormarsch der US-geführten Truppen auf die irakische Hauptstadt Bagdad haben am Montag den Aktien an der Tokioter Börse Auftrieb verliehen.

Reuters TOKIO. Der Nikkei-Index der Tokioter Börse stieg um 2,18 % auf 8249,98 Zähler. Händlern zufolge wurde der Markt unter anderem von dem gestiegenen Dollar-Kurs und fest tendierenden Nasdaq-Futures gestützt. Kursverluste von Firmen, die am Freitag ihre Gewinnerwartungen zurückgenommen hatten, begrenzten den Anstieg jedoch. Zudem wurde der Handel an den Märkten in Hongkong und Singapur nach Händlerangaben durch die Besorgnis über die wirtschaftlichen Folgen der Lungenkrankheit SARS gedämpft.

An der Spitzer der Gewinnerliste standen die Titel des Flüssigkristalldisplay-Herstellers Sharp Corp , die 4,16 % auf 1 278 Yen zulegten. Einen Anstieg um 4,35 % verbuchten NTT Docomo Inc . Der Mobiltelefonkonzern weist die höchste Kapitalisierung an der Tokioter Börse auf.

Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 1,89 % auf 810,58 Zähler. Der Markt sah am Montag den Beginn der Berichtssaison für das Ende März beendete Geschäftsjahr 2002/2003. Aeon Co Ltd , der zweitgrösste Einzelhandelskonzern des Landes, meldete die Rückkehr in die Gewinnzone und die Aktie stieg um 2,18 %. Fuji Photo Film verloren 3,05 %.

Der Börsenumsatz sank auf 577 Mill. Yen von 603 Mill. am Freitag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×