Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.07.2000

08:11 Uhr

Hohe Preise für Mineralölsteuererzeugnisse machen das Leben teurer

Verbraucherpreise im Juni in Deutschland um 0,6 Prozent gestiegen

Die deutschen Verbraucherpreise sind im Juni 2000 gegenüber dem Vormonat um 0,6% gestiegen.

dpa-afx WIESBADEN. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ergebe sich ein Plus von 1,9%.

Im Jahresvergleich lag die Teuerung in Westdeutschland bei 1,9 % und in den neuen Bundesländern bei 1,7 %. Der für europäische Zwecke harmonisierte Verbraucherpreisindex stieg im Monatsvergleich um 0,7nbsp;% und im Jahresvergleich um 2,0nbsp;%.

Für den Anstieg der Lebenshaltungskosten seien vor allem der Preisanstieg für Mineralölerzeugnisse verantwortlich, hieß es. Am stärksten verteuerten sich im Berichtszeitraum leichtes Heizöl (+51,5 %), darauf folgen Kraftstoffe (+23,9 %), Zentralheizung und Fernwärme (+20,3 %). Exklusive dieser Posten lag die Inflation im vergangenen Monat im Jahresvergleich lediglich bei 0,9 %.

Verbilligt hätten sich binnen Jahresfrist vor allem Nahrungsmittel (-0,8 %) und hier insbesondere Speisefette und Öle (-2,7 %) und Gemüse (-2,2 %).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×