Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2001

10:49 Uhr

rtr HONGKONG. Die Börse Hongkong hat am Mittwoch moderat schwächer geschlossen. Der Hang-Seng-Index gab 64,80 Punkte oder 0,42 % auf 15 435, 79 Zähler nach. Der Börsenumsatz betrug 9,98 (Vortag 11,07) Mrd. HK-Dollar. Im Zentrum der Aufmerksamkeit standen Händlern zufolge die Titel der Immobilienfirma Sino Land, die nach ihrer Aktienherausgabe über 12 % verloren. Zu den Verlusten hätten aber auch HSBC beigetragen, die 2,1 % auf 116,50 HK-Dollar absackten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×