Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2001

12:14 Uhr

Handelsblatt

Hongkonger Börse erneut wenig verändert

Die Börse Hongkong hat am Dienstag erneut wenig verändert geschlossen. Viele Anleger verharrten Händlern zufolge an den Seitenlinien, da wegen des US-Feiertages Richtungsvorgaben fehlten.

Reuters HONGKONG. Wie schon am Montag neutralisierten die Verluste bei Pacific Century Cyber Works (PCCW) die Gewinne im Immobiliensektor. Der Hang-Seng-Index legte 69,39 Punkte oder 0,45 % auf 15 363,15 Zähler zu. Der Börsenumsatz lag bei insgesamt 7,2 (Vortag 8,3) Mrd. HK-Dollar.

PCCW verloren 2,38 % auf 4,10 HK-Dollar. Da im kommenden Monat die Lock-up-Frist ausläuft, seien die Anleger besorgt über mögliche Verkäufe der PCCW-Titel durch die britische Cable&Wireless , hiess es.

Auch China Ressources stachen mit einem Minus von fünf Prozent auf 11,35 HK-Dollar hervor. Zu den Tagesgewinnern zählten Henderson Land, die 2,4 % auf 42,80 HK-Dollar zulegten. Die Titel von Henderson Investment , einem Unterbereich der Firma, schlossen 3,2 % auf 6,40 HK-Dollar. Trotz der hohen Volatilität seien zur Zeit vor allem die zinsempfindlichen Werte gesucht. Allerdings bestehe die Gefahr, dass der Markt eine mögliche Zinssenkung um 25 Basispunkte später in diesem Monat schon eingepreist habe.

Die Titel der Internetfirma Hikari Tsushin International wurden bei einem Zwischenstand von Minus 3,7 % auf 0,208 HK-Dollar vom Handel suspendiert. Die japanische Mutterfirma plant sechs Firmen aus Asien ihrer Hongkonger Tochter zuzuschlagen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×