Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2002

15:41 Uhr

Handelsblatt

IBM stellt weltweit schnellsten Chip vor

Der IT-Konzern IBM hat die Latte für schnelle Chips wieder ein Stück höher gelegt: Mit 110 Gigahertz Taktung und einer Verarbeitungskapazität von 4,3 Milliarden Bit/s bricht der neue Schaltkreis alle Rekorde.

hsn DÜSSELDORF. Der IT-Konzern IBM hat die Latte für schnelle Chips wieder ein Stück höher gelegt: Mit 110 Gigahertz Taktung und einer Verarbeitungskapazität von 4,3 Milliarden Bit/s bricht der neue Schaltkreis alle Rekorde. Der Chip basiert auf IBMs selbstentwickelter Silizium-Germanium-Chiptechnologie.

Die Germanium-Schicht soll dafür sorgen, dass die Ladungsträger beweglicher werden und die Chips in einem höheren Frequenzbereich einsatzfähig sind. Die Entwicklung ermöglicht es Herstellern von Glasfaser-Switches (Schaltern), die Übertragung in den Datennetzen zu beschleunigen. Erste Chips mit dieser Technik will IBM noch in diesem Jahr auf den Markt bringen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×