Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2007

12:56 Uhr

IESE

Campus-Neueröffnung

Der spanische König Juan Carlos I und Königin Sofia haben in Barcelona in Beisein von 1 000 geladenen Gästen den neuen Uni-Campus der spanischen Topschule IESE eröffnet.

Die vom Opus Dei kontrollierte Schule, die der Universität von Navarra angegliedert ist und auch über Gebäude in der spanischen Hauptstadt Madrid verfügt, unterstreicht mit dieser 30 000-Quadratmeter-Erweiterung ihren Anspruch auf eine Top-Position unter den europäischen Business Schools, von denen gegenwärtig viele in die Verbesserung ihrer Infrastruktur investieren.

Der neue Campus erforderte Investitionen in Höhe von 36 Millionen Euro, von denen nach IESE-Angaben 70 Prozent durch Spenden aufgebracht wurden. 19,5 Millionen Euro steuerten Unternehmen bei, 3,5 Millionen Euro ehemalige IESE-Studenten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×