Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2000

11:53 Uhr

vwd DEGGENDORF. Die JUMPtec Industrielle Computertechnik AG, Deggendorf, hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2000 um 150 % gesteigert und damit die eigenen Planungen übertroffen. Wie das Unternehmen am Mittwoch ad hoc mitteilte, stieg der konsolidierte Umsatz der JUMPtec-Gruppe auf über 42,0 Mill. DM nach 16,7 Mill. DM im Vorjahr. Damit wurde auch der gesamte Vorjahresumsatz von DM 37,1 Mill. DM um 13 % übertroffen. Unter anderem begründet JUMPtec die Umsatzsteigerung mit der erfolgreichen Integration und der Ergänzung der Produkte und Dienstleistungen mit der Angebotspalette der 1999 akquirierten Unternehmen Inside und Adastra.

Insbesondere der Absatz in den USA und China sei sehr erfreulich verlaufen. Die im April 2000 akquirierten Unternehmen Dr. Berghaus GmbH & Co. KG und CSS Computer Industrie GmbH sind in den Zahlen noch nicht enthalten. Bei geplanter Einbeziehung erhöht sich der Halbjahresumsatz auf über 49 Mill. DM. Durch die Einführung von weiteren Innovationen konnte der Weltmarktführer für Embedded Computer Technology (ECT) im ersten Halbjahr 2000 auch über 105 000 CPU-Boards ausliefern und damit einen neuen Branchenrekord aufstellen.

Aufgrund der den Export begünstigenden Stärke des US-Dollars und europäischen Großaufträgen geht der Vorstand der JUMPtec-Gruppe davon aus, daß sich die überplanmäßige Umsatzentwicklung fortsetzt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×