Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2000

20:56 Uhr

dpa LEIPZIG. Für den geländegängigen Porsche "Cayenne", der Ende 2001 erstmals in Leipzig vom Band rollen soll, gibt es nach Unternehmensangaben bereits weltweit große Nachfrage. Porsche will deshalb nun jährlich 25 000 statt der ursprünglich geplanten 20 000 Fahrzeuge absetzen, sagte der Vorstandsvorsitzende der Porsche AG, Wendelin Wiedeking, am Donnerstagabend vor dem Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft in Leipzig. "Unsere internen Ziele sind noch höher", sagte Wiedeking. "'Cayenne', dieser Name ist Programm, mit dem wir dem Absatz Pfeffer geben wollen."

Die Porsche AG hatte im Februar 2000 den Grundstein für ihr neues Werk in Leipzig gelegt. Ende 2001 sollen die ersten Fahrzeuge vom Band rollen. Die Gesamtinvestitionen des Stuttgarter Automobilunternehmens in das neue Fahrzeugprojekt belaufen sich auf mehr als eine Milliarde DM.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×