Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2000

11:40 Uhr

Impulse für die Region

Telekommunikationsfirmen aus Halle und Leipzig fusionieren zur HLkomm

3H und TelSA aus der Saalestadt sowie die Lkomm aus der Messestadt firmieren künftig als HLkomm.

dpd HALLE/LEIPZIG. Die drei Telekommunikationsgesellschaften aus Halle und Leipzig fusionieren. "3H" und "TelSA" aus der Saalestadt sowie die "Lkomm" aus der Messestadt firmieren künftig als "HLkomm", wie die Unternehmen am Freitag mitteilten. Mit dem Zusammengehen soll sich "HLkomm" zu einem führenden Anbieter von Telekommunikations-Dienstleistungen im Wirtschaftsraum Halle/Leipzig sowie in der Region Sachsen-Anhalt/Sachsen entwickeln.

Neben Firmen will die neue Gesellschaft vor allem Kommunen, kommunale Unternehmen sowie andere Telekommunikations-Betreibergesellschaften als Kunden gewinnen. Das fusionierte Unternehmen mit Sitz in Leipzig startet mit 50 Mitarbeitern. Für das erste Geschäftsjahr 2000 ist ein Umsatz von rund 27 Mill. Mark geplant.

Leipzigs Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee und Halles Stadtoberhaupt Ingrid Häußler (beide SPD) bezeichneten die Verschmelzung der drei Gesellschaften als ein "weiteres Zeichen für das wirtschaftliche Zusammenwachsen" der Region. Zugleich setzen sie auf neue Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×