Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.08.2000

13:46 Uhr

"In den großen, wichtigen Kooperationen liegt Musik"

Berenberg Bank empfiehlt T-Online langfristig zum Kauf

Der größte Internet-Service-Provider in Europa kann sich nach Auffassung der Berenberg Bank im Wettbewerb durchsetzen. Die Größenvorteile könnten rasch in Werbe- und E-Commerce-Einnahmen umgesetzt werden. Daher sieht die Berenberg Bank bei der T-Online Aktie langfristig gute Entwicklungsmöglichkeiten.

rsc DÜSSELDORF. Die Berenberg Bank sieht bei T-Online langfristig Kurspotenzial und empfiehlt die Aktie zum Kauf. Auf Zwölf-Monats-Sicht sei das Papier mit 35 bis 40 Euro fair bewertet. In einem Gespräch mit Handelsblatt.com sagte Analystin Ilona Hasselbring: "Vor dem Hintergrund, dass bei den Internetportal-Anbietern ein Konsolidierungsprozess einsetzt, den T-Online aktiv mitgestaltet, gehört das Unternehmen eindeutig zu den Gewinnern und ist besonders wegen seiner Reichweite attraktiv."

Die Berenberg Bank ist der Auffassung, dass sich T-Online als einer der wenigen paneuropäischen Anbieter durchsetzen kann. Auf dem deutschen Kernmarkt könne wegen der starken Marktstellung sogar von überproportionalem Wachstum in absoluten Zahlen gesprochen werden.

Innerhalb Europas sei davon auszugehen, dass T-Online in Großbritannien seine Tätigkeiten stark ausweiten werde. Auch eine Expansion in die USA sei grundsätzlich vorstellbar, stünde allerdings zurzeit noch nicht auf der Agenda.

Weitere Stärken sieht die Berenberg Bank bei der Verfügbarkeit von Nutzerdaten: "Aufgrund der hohen Anzahl registrierter Nutzer kann T-Online gute Informationen über Kundenprofile erlangen, die dann auch für große Kooperationspartner interessant sind", sagt die Aktien-Expertin.

Bei den strategischen Kooperationen hebt die Berenberg Bank beispielsweise die 25-prozentige Beteiligung an der Comdirect AG und eine Online-Kooperation mit der Lufthansa AG hervor. "Gerade bei den vergleichsweise großen, wichtigen Kooperationen spielt die Musik", betont Hasselbring die positive strategische Ausrichtung im Vergleich zu kleineren Anbietern.

Die Berenberg Bank erwartet einen deutlichen Rückgang der operativen Verluste zwischen 2001 und 2003 trotz rückläufiger Grundgebühren. Der Ausbau von wachstumsstarken und zukunftsträchtigen Geschäftsbereichen biete aber eine Basis für weitere rasche Unternehmensexpansion. Daher seien die T-Online-Aktien langfristig als "Kauf" einzustufen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×