Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.02.2001

19:16 Uhr

Handelsblatt

In der Verlustzone

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Gegen Mittag hat der Nasdaq Index in die Verlustzone gedreht. Der Dow Jones Index fällt bereits den gesamten Vormittag ins Minus. Den Markt belastet immer noch, dass US-Notenbankchef Alan Greenspan gestern keine konkreten Aussagen gemacht hat, die Zinsen in der nächsten Zukunft erneut zu senken.

Zu den Verlierern gehören im Dow am Mittag 3M, General Motors und Merck. Auf der Gewinnerliste stehen Boeing, Intel und Caterpillar.



Den Nasdaq Index in die Höhe ziehen können Oracle, Qualcomm und Applied Materials. Voicestream, Worldcom und Millennium Pharmaceuticals belasten das Technologiebarometer. Voicestream fällt, nachdem die Deutsche Telekom, der Käufer der amerikanischen Telefongesellschaft, in Europa drastische Kurseinbrüche hinnehmen musste.



Applied Materials

kann sich gegen Mittag von Verlusten erholen. Schnäppchenjäger treiben den Kurs in die Höhen. Seit April vergangenen Jahres hat die Aktie um 64 Prozent verloren. Der Hersteller von Ausrüstungen zur Herstellung von Chips hatte gestern vor geringeren Umsätzen und Gewinnen für das laufende Quartal gewarnt. Gegenüber dem vergangenen Quartal sind die Aufträge um 33 Prozent gefallen. Kunden aus den Bereichen PC, Chips und Mobilfunk stornieren bereits erteilte Aufträge.



Gut lachen hat Boeing. Der Flugzeugbauer erhält von Singapore Airlines einen Auftrag in Höhe von vier Milliarden Dollar. Die asiatische Fluggesellschaft hat zehn Maschinen des Modells 777 bestellt und auf zehn weitere Kaufoptionen erteilt. Singapore Airlines wird alte Airbus-Flugzeuge des Typs A310 ersetzen. Nach Kurszuwächsen am Vormittag tendiert die Aktie jetzt leicht über dem Vortagesniveau.



Die Lebensmittelbranche erlebt heute mit zwei Gewinnwarnungen aus ihren Reihen einen schwächeren Tag. Sowohl der Fleischproduzent ConAgra als auch der Lebensmittelgroßhändler Whole Foods warnen vor einem schwächeren Quartal. Höhere Energiepreise und eine geringere Nachfrage aufgrund der abschwächenden Konjunktur drücken auf die Ergebnisse.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×