Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.02.2004

15:59 Uhr

In Japan ist Quant besonders erfolgreich

Designer-Queen Mary Quant wird 70

"Kurz, kürzer und nochmal kürzer" lautete die Devise von Mary Quant in den 60er Jahren. Mit dem Minirock und den Hotpants revolutionierte die Designerin damals die Modewelt. Am 11. Februar wird Quant 70 Jahre alt.

Mary Quant

Mary Quant

HB LONDON. "Nur wenige Glückliche können für sich in Anspruch nehmen, zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort, mit dem richtigen Talent geboren worden zu sein. In der Modewelt gibt es Drei: Chanel, Dior und Mary Quant." Mit diesem Zitat aus der "Sunday Times" werden Besucher der Webseite von maryquant.co.uk begrüßt. Das deutliche Eigenlob steht eher in Gegensatz zu der zurückhaltenden Natur von Mary Quant, die am Mittwoch (11. Februar) 70 Jahre alt wird.

Die Schöpferin von Minirock und Hotpants hat aber einigen Grund, stolz zu sein. "Ich begann, Mode zu entwerfen, weil ich mehr Freiheit und weniger Regeln wollte. Heute trägt jeder, was er will, wo er will und wie er will. Das ist einfach fantastisch", sagte Quant vor kurzem in einem Interview des Modeheftes "Beautybiz".

Fast fünf Jahrzehnte nachdem ihre revolutionäre Saum-Schnippelei zum Symbol der "Swinging Sixties" wurde, erleben die Ideen von Mary Quant - vom Mini über schwarz-weiß zu geometrischen Formen - eine Renaissance. "Mit den 60er Jahren fing alles an. Damals ging es darum, dass Frauen frei sein wollten. Heute aber ist die Mode viel anspruchsvoller. Wir wollen alles, von klassisch über wild, bis sportlich und schick, Farbe oder schwarz und weiß", sagt Quant. "Es ist toll, dass wir das erreicht haben."

Die Designerin, die sich ihren markanten, geometrischen Bob- Haarschnitt immer noch von Vidal Sassoon schneiden lässt, greift auch heute noch gelegentlich zu Zeichenstift und Papier. Das Design-Studio nahe der King's Road in Chelsea, wo 1955 alles begann, ist aber inzwischen geschlossen. Quant arbeitet zu Hause oder in ihrem Ferienhaus in Frankreich. Modetrends, so versichert ihre Sprecherin, verfolgt die zierliche Künstlerin weiterhin mit großem Interesse. "Mode liegt ihr im Blut."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×