Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.07.2000

11:40 Uhr

In jedem Fall bei EURO-STOXX dabei

Münchner Rück bleibt im STOXX

Vorstandsvorsitzender Schinzler dementiert die Behauptung bezüglich des Ausscheidens aus dem STOXX.

dpa MÜNCHEN. Die Münchener Rück ist Spekulationen entgegen getreten, die Aktie könne aus dem europäischen Aktienindex STOXX heraus fallen. Der Vorstandsvorsitzende Hans-Jürgen Schinzler sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwochausgabe), der weltgrößte Rückversicherer werde die Herausgeber des STOXX über den Umfang des tatsächlichen Streubesitzes informieren. Vom 18. September an soll die Gewichtung im Index nicht mehr nach der Marktkapitalisierung, sondern nach dem frei gehandelten Aktienkapital ermittelt werden.

"Es könnte sein, dass wir damit nicht aus den STOXX raus fallen", sagte Schinzler. "Sollte es anders kommen, wären wir mit Sicherheit im EURO-STOXX vertreten." Der daraus entstehende Druck auf den Kurs wäre nur eine "vorübergehende Belastung".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×