Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2001

09:36 Uhr

Infineon führt Gewinnerliste an

Dax und Nemax starten nach US-Vorgaben freundlich

Das Börsenbarometer Dax kletterte in den ersten Handelsminuten um 1,28 % auf 6.586,18 Zähler. Einen Traumstart legten die Wachstumswerte am Neuen Markt aufs Parkett.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Aktien sind am Mittwoch nach den positiven Vorgaben aus den USA und den Unternehmenszahlen des amerikanischen Chipherstellers Intel Corp. freundlich in den Handel gestartet. Das Börsenbarometer Dax kletterte in den ersten Handelsminuten um 1,28 % auf 6.586,18 Zähler. Einen Traumstart legten die Wachstumswerte am Neuen Markt aufs Parkett. Der Nemax 50 verbesserte sich um 4,42 % auf 2.672,10 Punkte. Einen nur leichten Aufschlag verzeichnete der MDax, das Barometer für die 70 Nebenwerte. Der Index stieg um 0,79 % auf einen Zählerstand von 4.585,28 Punkten.

Angetrieben von den Zahlen des US-Konkurrenten Intel, die im Rahmen der Erwartungen lagen, setzten sich die Aktien des Chipherstellers Infineon Technologies mit einem Aufschlag von 2,21 % auf 43,90 Euro kurzzeitig an die Dax-Spitze. Der US-Chip-Herstellter Intel Corp. hatte nach Börsenschluss in den USA seine Zahlen zum vierten Quartal vorgestellt und einen Gewinn je Aktie von 38 US-Cent erzielt. Mit Blick auf das angelaufene Geschäftsjahr 2001 prognostizierte Intel für das erste Quartal jedoch einen Umsatzrückgang um rund 15 % im Vergleich zur im Dezember zu Ende gegangenen Periode. Zur Begründung verwies das Unternehmen auf "negative Trends im globalen wirtschaftlichen Umfeld".

Ihre Aufwärtsbewegung fortsetzten konnten auch die Titel des Walldorfer Software-Hauses SAP , die um 2,77 % auf 181 Euro kletterten.

Schwächster Wert war dagegen Eon mit einem Kursverlust von 1,02 % auf 60,18 Euro. Der Versorger hatte Medienberichte über Gespräche mit dem englischen Unternehmen Powergen bestätigt. Diese fänden "im Rahmen der Prüfung strategischer Optionen zum Ausbau des Energiegeschäfts" statt, teilte der deutsche Konzern am Dienstagabend in Düsseldorf mit.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×