Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.07.2000

16:39 Uhr

Reuters LONDON. Die britische Brokerage Charterhouse Securities hat am Sonntag der Übernahme durch den niederländischen Finanzkonzern ING zugestimmt. Der Kaufpreis betrage 127,4 Mill. Pfund (rund 405 Mill. DM), teilte Charterhouse mit. Charterhouse ist die britische Brokerage-Abteilung der französischen Bank Credit Commercial de France (CCF). CCF wurde erst kürzlich von der britischen Großbank HSBC für sieben Mill. Pfund übernommen. Charterhouse hat 500 institutionelle Kunden in Großbritannien, Europa und den USA. 60 Analysten betreuen 33 Bereiche für Charterhouse.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×