Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2003

14:00 Uhr

Handelsblatt

Ins Internet jetzt auch über den Wolken

Wenn die Online-Teams von n-tv und Handelsblatt heute Nachmittag überdurchschnittlich viele Besucher registrieren, dann können "überirdische" Kräfte im Spiel sein.

Über den Wolken, wo die Freiheit bekanntlich grenzenlos ist, fliegen seit ein paar Minuten Lufthansa-Passagiere nach Washing-ton und haben erstmals die Gelegenheit, durch eine Breitbandverbindung ins Internet zu gehen. In der Boeing 747-400 mit dem Namen "Sachsen-Anhalt" beginnt eine kostenlose Testphase, die man als weiteren Meilenstein im Kommunikationszeitalter bezeichnen kann. Bisher galt die Ansage, Handys an Bord auszuschalten - bei der Einführung der fliegen-den Laptops heißt es nun: "Die Benutzung elektronischer Geräte an Bord ist ausdrücklich erwünscht!"

Drei Monate lang können Kranich-Passagiere auf der Strecke Frankfurt-Washington D.C. kostenlos surfen, chatten oder einkaufen, E-Mails versenden und sich lückenlos über alles, was wichtig oder auch weniger wichtig ist, informieren. Damit wird der mobile Kleincomputer auch eine Alternative zum Taschenbuch und Rotwein für all diejenigen, die auf Langstrecken nicht gut schlafen können. Und natürlich macht es jetzt noch mehr Sinn, sein Notebook mit auf Reisen zu nehmen.

Manager sind künftig selbst dann erreichbar, wenn sie abgehoben haben - auf 10.000 m oder noch höher. Das Online-Büro über den Wolken - eine aufwendige, technisch anspruchsvolle und höchst sinnvolle Innovation. Die Lufthansa-Konkurrenz schläft nicht: Auch andere Airlines wollen bald ihre Maschinen entsprechend aufrüsten.

Stellen Sie sich doch einmal vor: Sie blicken aus dem Fenster auf die Gletscher von Grönland, dann auf den Bildschirm mit dem aktuellen Dax-Verlauf und erteilen noch vor der Landung vom Sitz 33h aus eine Kauforder für Telekom-Aktien.

Ein Trost für Nicht-Flieger: Es kann durchaus sinnvoll sein, Aktien zu kaufen wenn man unten ist ...

Machen Sie?s gut - bis morgen!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×