Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2001

13:14 Uhr

dpa HAMBURG. Für die angeschlagene Hamburger Kaufhaus-Kette Brinkmann gibt es Kaufinteressenten, die das Unternehmen oder Teile davon übernehmen wollen. Das sei eine von mehreren Möglichkeiten, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Burckhardt Reimer am Donnerstag in Hamburg. Es sei ebenso denkbar, das die Firma von den bisherigen Eignern weitergeführt oder aber zerschlagen werde. Über die Eröffnung der 46 Insolvenzverfahren für die Betriebe der Gruppe werde das Hamburger Amtsgericht vermutlich Ende März entscheiden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×