Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2002

18:08 Uhr

Institutionelle Anleger scheinen wieder aktiv zu werden

Neuer Markt brennt ein verspätetes Feuerwerk ab

VonJOSEF HOFMANN

Nach einem ruhigen Jahresauftakt wartet der Neue Markt am zweiten Handelstag 2002 mit einigen Kursraketen auf. Bei deutlich steigenden Umsätzen legte der Nemax bis zum Abend um 6,3 Prozent auf 1 176 Punkte zu, der Nemax 50 notierte 7,2 Prozent im Plus bei 1 251 Zählern.

FRANKFURT/M. Die institutionellen Anleger kehren zurück, die Kurse steigen. Motiviert durch optimistischere Prognosen aus der Chip-Branche wird der Handel am Neuen Markt deutlich munterer - gestiegene Umsätze zeugen davon. Nachdem am ersten Handelstag noch weitgehend Kleinanleger am Markt waren und die Kurse kleinerer Gesellschaften bewegten, kam am Donnerstag Schwung in die Werte aus dem Auswahlindex Nemax 50. Nicht eine einzige dieser Aktien notierte am frühen Abend im Minus, jede zehnte verzeichnete sogar zweistellige Prozentzuwächse. Nach oben gezogen wurden die Indizes von den Schwergewichten. So konnte T-Online 15,4 % an Wert zulegen und kostet nun wieder 12,81 Euro. Fonds-Favoriten wie Medion mit Plus 7,3 % auf 49,90 Euro und Aixtron mit einem Kurszuwachs von 9,6 % auf 28,50 Euro boten weitere Anhaltspunkte dafür, dass große Investoren Geld in den Neuen Markt schießen.

Auf die Chipmakler ACG und CE Consumer schlugen die Hoffnungen auf eine anziehende Chipnachfrage direkt durch. Die ACG-Aktie notiert nach ihrem gestrigen Plus von 20 % mit 7,56 Euro nun bereits mehr als 100 % über ihrem Tiefstkurs aus dem Herbst. Auch CE kosten nach dem Kurszuwachs von 7,4 % auf 9,29 Euro wieder mehr als das Doppelte ihres Preises vom September. Dialog Semiconductor hat mit dem jüngsten Kursaufschlag von 7 % bei 8,77 Euro sogar fast wieder das Niveau von vor zwölf Monaten erreicht, und Micronas notiert nach einem Zuwachs von 11 % auf 25,06 Euro auf dem höchsten Kurs der vergangenen sechs Monate. Schließlich profitierte auch Elmos (+ 6,5 %) von der Hoffnung, dass die gute Stimmung bei Chipaktien anhält.

Weit oben auf der Liste der Kursgewinner befand sich wie schon an den Vortagen Pixelpark. Ein Plus von knapp 30 % zog den Titel wieder auf 7 Euro, ohne dass es aus dem Unternehmen oder dem Umfeld eine Nachricht gegeben hätte, die dies erklärt. Anscheinend wird mit der Aktie nach deren tiefen Sturz kräftig spekuliert.

Über Gewinne wie in den besten Tagen - wenn auch nur auf Prozentbasis - dürfen sich seit Tagen EM.TV-Aktionäre freuen. Am Donnerstag betrug der Kurszuwachs bis zum Abend 18 % auf allerdings immer noch magere 1,94 Euro. Zuvor hatte der neue Vorstandsvorsitzende Werner Klatten Zweifel an seinem Einstieg in die Münchener Medienfirma zurückgewiesen. Die Transaktion - dabei geht es um die Anteile seines Vorgängers Thomas Haffa - werde noch im Januar über die Bühne gehen.

Lediglich um 2,1 % auf 23,75 Euro zulegen konnte Internationalmedia. Das Unternehmen hat ein neues Vorstandsmitglied bestellt, das sich hauptsächlich um die externe Expansion kümmern soll.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×