Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2001

16:46 Uhr

Handelsblatt

Intel: Preiskrieg mahnt zur Vorsicht!

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Investoren sollten sich auf unerwartet drastische Preissenkungen bei Intel einstellen. Die für Montag angesetzten Senkungen dürften sich in einer Spanne von 20 bis sogar 40 Prozent bewegen, vermutet die Credit Suisse.

Preissenkungen sind die einzige Möglichkeit, um die Lagerbestände schnell abzubauen. Der Preiskampf mit Advanced Micro verschärft die Lage zudem. Der Analyst stuft die Aktie zwar weiterhin mit "kaufen" ein, empfiehlt den Titel aber nur in der Spanne von 24 bis 27 Dollar aggressive zu kaufen. Es sei denn, die Lagerbestände im Zwischenhandel können im zweiten Quartal auf ein gesundes Niveau reduziert werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×