Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2000

23:10 Uhr

Reuters SANTA CLARA. Der weltgrößte Computerchiphersteller Intel hat am Dienstag ein Quartalsergebnis vorgelegt, das die Erwartungen der Analysten übertraf. Intel erwirtschaftete im zweiten Quartal ein Ergebnis pro Aktie einschließlich Wandelrechten in Höhe von einem Dollar auf vergleichbarer Basis nach 85 Cents im Vorjahr, wie das Unternehmen am Dienstag in Santa Clara mitteilte. Erwartet worden waren 0,98 Cents. Unter Berücksichtigung des jüngsten Aktiensplits lag das Ergebnis pro Aktie bei 0,45 $ nach 0,25 $ im Vorjahr. Der Reingewinn lag den Angaben zufolge bei 3,137 (1,749) Mrd. $. Der Umsatz stieg auf 8,3 Mrd. $ nach 6,746 Mrd. $ im Vorjahresquartal.

Intel teilte weiter mit, dass man eine weiter steigende Nachfrage nach Chips im im zweiten Halbjahr sehe. Die Umsätze im dritten Quartal würden die des zweiten Quartals übertreffen, hieß es. An der Börse gaben bei einem allgemein schwächeren Technologiewerte-Markt um 3-05/16 auf 143 $ nach.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×