Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2004

10:43 Uhr

Interaktiver Markt vor dem Durchbruch

Digitales Fernsehen auf dem Vormarsch

Fast jeder zweite Haushalt in Großbritannien nutz bereits das Angebot des digitalen Fernsehens. Damit ist Großbritannien auf einem guten Weg, soll doch schließlich bis zum Jar 2010 das analoge TV durch ein digitales Angebot komplett ersetzt werden.

Digitales Fernsehen verzeichnet in Großbritannien einen großen Zulauf.

Digitale TV-Boxen sind in Großbritannien heiß begehrt. Foto: dpa

bfai LONDON. Die Multichannel TV breitet sich in Großbritannien zunehmend aus, in den vergangenen elf Jahren ist die Durchdringung dieses Angebots deutlich gestiegen. Während der Anteil der britischen Haushalte, die über Satellitenschüssel, Kabel oder digitale terrestrische Dienste versorgt werden, Anfang 1993 bei 13 % lag, sind es heute bereits 52 %. Nach relativ kontinuierlichem Verlauf bis 2002 stagnierte der Prozentsatz bis Anfang 2003 bei 43 %. Der zuletzt erfolgte Sprung nach vorne war vor allem dem neuen Dienst "Freeview" zu verdanken, der von DTV Services Ltd angeboten wird. Aber auch Sky digital und digitales Kabel-TV konnten ihre Abonnentenbasis weiter ausweiten.

Das digitale Element innerhalb des Multichannel-Marktes hat sich seit dem Start des ersten digitalen Dienstes im September 1998 sehr dynamisch entwickelt. So erhöhte sich der Anteil der Haushalte mit digitalem TV von 1 % Ende 1998 über 25 % zwei Jahre später auf mittlerweile 48 %. Dies bedeutet, dass jetzt 12 Mill. Haushalte über digitales TV verfügen gegenüber 10 Mill. im August 2003. Auch dieser erhebliche Zuwachs ging zu großen Teilen auf den fortgesetzten Erfolg von Freeview zurück.

Seit seinem Start 2002 ist Freeview zu einer ernst zu nehmenden dritten Plattform zur Ausstrahlung digitalen Fernsehens geworden. Die zu seinem Empfang erforderlichen "Freeview boxes", die für etwa 60 £ bis 90 £ im Handel erhältlich sind, bieten einen nachfolgend kostenlosen Empfang von bis zu 30 TV-Kanälen, über 20 digitalen Radiostationen sowie drei interaktiven TV-Kanälen. Mit einfacher Antenne sind in Großbritannien nur fünf TV-Stationen analog zu empfangen.

Nicht zuletzt aufgrund intensiver Werbeanstrengungen ist Freeview mittlerweile vier von fünf Erwachsenen ein Begriff. Obwohl eine gewisse Wahrnehmungs-Lücke in der Altersgruppe der über 65-Jährigen klafft, scheint diese sich relativ schnell zu verringern. Nach Einschätzung von Continental Research wird die Bedeutung des digitalen TV für den sogenannten "older age market" zunehmen, da ältere Menschen vielfach intensive TV-Konsumenten sind und einen zunehmenden Anteil an der Gesamtbevölkerung repräsentieren. Zu den traditionellen Märkten für Multichannel TV gehören im Übrigen die Altersgruppen der 35- bis 44-Jährigen sowie Haushalte mit Kindern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×