Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2001

13:46 Uhr

Interaktives Fernsehen

Bertelsmann und RTL bündeln Breitband-Sparten

Der Medienkonzern Bertelsmann und die RTL Group legen ihre Aktivitäten für das interaktive Fernsehen über Breitbandkabel zusammen. Hierfür übernehme die RTL Group für 12,8 Mill. Euro die Bertelsmann Broadband Group (BBG), teilten RTL und Bertelsmann am Freitag mit.

Reuters FRANKFURT. Die BBG werde in die Internet-Sparte RTL New Media des Fernsehsenders RTL Television in Köln eingegliedert. Damit bestätigten die Unternehmen einen entsprechenden Bericht der Nachrichtenagentur Reuters vom Vorabend. Insgesamt wollen die Gruppen damit die Bereiche TV-Inhalte, interaktive Dienste und elektronischen Handel miteinander verschränken. Man verspreche sich durch das Vorhaben einen Wettbewerbsvorsprung vor anderen Anbietern interaktiver Breitband-Programme in Europa, hieß es.

Im Rahmen der Vereinbarung wird RTL nach den Angaben weiter die Inhalte und die technischen Plattformen für das interaktive Fernsehen über Breitbandkabel entwickeln, während eine neue Bertelsmann-Sparte des Bereichs Bertelsmann eCommerce Group (BeCG), BeBroadband, für den elektronischen Handel zuständig sei. In der BeCG sind die Aktivitäten von Bertelsmann und Partnern im elektronischen Handel zusammengefasst, darunter die Internet-Händler BOL, CDNow, Barnesandnoble.com und die Musik-Tauschbörse Napster. Die RTL Group ist aus dem Zusammenschluss des Bertelsmann-Fernsehgeschäfts CLT-UFA mit der TV-Sparte der britischen Pearson Group hervorgegangen.

Zugriff auf die Kunden der RTL Group

Bereits am Donnerstagabend hatte die Nachrichtenagentur Reuters aus Firmenkreisen zudem erfahren, dass die BeCG im Rahmen der Vereinbarung Zugriff auf die Kunden der RTL Group erhalten solle. Die Bertelsmann Broadband Group war 1999 als Pilotprojekt mit dem Ziel gestartet, die Möglichkeiten des Fernsehens mit Breitbandkabeln zu erkunden. Die rückkanalfähigen Leitungen ermöglichen das Einspeisen einer Vielzahl von Fernsehkanälen sowie das Surfen und Einkaufen im Internet. In den Kreisen hieß es weiter, der größte Teil der Mitarbeiter der Bertelsmann Broadband Group werde nun zu RTL New Media wechseln.

Bertelsmann-Vorstandsmitglied Klaus Eierhoff teilte mit, mit dieser Neuordnung und Verzahnung gäben die beiden Unternehmen "den Startschuss für den gemeinsamen Aufbau des interaktiven Fernsehens und die nächste Generation des Medien-e-Commerce". Ewald Walgenbach, als Chief Operating Officer für das Tagesgeschäft der RTL Group veranwortlich, ergänzte, durch die Vereinbarung schließe sein Unternehmen eine starke Partnerschaft für den Medien-e-Commerce. "Damit werden wir den Kabelnetzbetreibern - und letztlich den Kabelkunden - auf dem Datenhighway von morgen hochattraktive und innovative Medienpakete anbieten können.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×