Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2003

18:33 Uhr

Interesse für die Wissenschaft wecken

„Jahr der Chemie“ mit Kuss-Ausstellung eröffnet

Mit der Erlebnisausstellung "Der Kuss" ist am Mittwochabend das "Jahr der Chemie" in Berlin offiziell eröffnet worden. Die Schau gehört zu den Höhepunkten der rund 1000 geplanten bundesweiten Veranstaltungen, die das ganze Jahr über in einer breiten Öffentlichkeit Interesse an der Naturwissenschaft wecken sollen, wie das Bundesforschungsministerium am Mittwoch mitteilte.

HB/dpa BERLIN. Das "Jahr der Chemie" wird von der Initiative Wissenschaft im Dialog, Chemieverbänden und dem Ministerium organisiert. "Es geht darum, die Chancen und Risiken von Wissenschaft und Forschung in verständlicher Form zu präsentieren", sagte Christoph Matschie, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesforschungsministerium. "Wir wollen vor allem bei jungen Menschen Interesse für die Wissenschaft wecken." Fred Heiker, Präsident der Gesellschaft deutscher Chemiker, wies auf die Chemie als großen volkswirtschaftlichen Faktor hin.

"Die Öffentlichkeit nimmt die Chemie noch nicht in ihrer ganzen Breite wahr." Das Jahr der Chemie steht in der Tradition der Jahre 2000 bis 2002, die der Physik sowie den Lebens- und den Geowissenschaften gewidmet waren und jeweils mehr als eine halbe Million Schaulustige angezogen hatten.

In der Berliner Kuss-Ausstellung können Besucher bis zum 9. Februar in einem Multimediatunnel sehen, hören und fühlen, welches chemische Feuerwerk ein Kuss im Körper auslöst. Neugierige erfahren auch, wie das Immunsystem Krankheitserreger in Schach hält. Die Schau, die später nach Leipzig und Stuttgart wandert, ist der Auftakt einer Ausstellungs-Trilogie. Am 24. April beginnt in Bochum eine Präsentation unter dem Motto "Der Stoff - Materie und Chemie", voraussichtlich Anfang September folgt in Halle die Schau "Die Quelle - Energie und Chemie".

Weitere Höhepunkte sind der Wissenschaftssommer vom 16. bis 22. September in Mainz sowie ein "Bundesweiter Tag der Offenen Tür in der Chemie" am 20. September. Seit dem 17. Januar fährt mit dem "Chemie- Truck" ein rollendes Labor durch Deutschland und soll in 40 Städten halten. Zudem wird von Anfang Juli bis Ende September das 105 Meter lange Schiff "Jenny" in vielen Rheinhäfen anlegen. An Bord können sich die Gäste über Höhepunkte der chemischen Forschung informieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×