Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2001

14:43 Uhr

Internationalisierung durch strategische Partnerschaften

Internetportal für die Bauwirtschaft

Die am Neuen Markt notierte und in der Informationstechnologie engagierte Nemetschek AG, München, sowie die Baukonzerne Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft, Mannheim, und Strabag AG, Köln, haben am Dienstag ein Joint Venture zur Etablierung eines Internet-Portals für die Bauwirtschaft bekannt geben.

vwd MÜNCHEN. Wie die Unternehmen in München mitteilten, sind alle drei Partner zu je einem Drittel an dem mit 30 Mill. Euro kapitalisierten Gemeinschaftsunternehmen beteiligt, das voraussichtlich als MYBAU AG, München, firmieren wird.

Dazu fusionieren die im Jahr 2000 gegründete Congate AG von Bilfinger + Berger und Strabag mit der im Mai 2000 gegründeten MYBAU.COM AG von Nemetschek. Die fusionierte Gesellschaft verstehe sich als Informationslogistikunternehmen und habe das Ziel bis 2002 das führende Bauportal im deutschsprachigen Raum zu schaffen. Für das Geschäftsjahr 2001 soll die MYBAU einen Umsatz von 2,5 Mill. Euro erzielen und Ende 2002 mit 20 Mill. Euro Break Even erreichen. Ab 2003 sollen schwarze Zahlen geschrieben werden. Ein Börsengang sei weder geplant noch auszuschließen, sagte Vorstand Walter Hinder, von Bilfinger + Berger.

Im Laufe der kommenden drei Jahre wollen die Gesellschafter "massiv" in den Ausbau und die Internationalisierung investieren. Gespräche über strategische Partnerschaften in Westeuropa, wo Bilfinger + Berger stark vertreten sei, werden bereits geführt, sagte Hinder. Die Strabag sei dagegen mehr in Osteuropa etabliert, so dass hier auch der Ausbau des Internet-Portals schnell vorgetrieben werden könne. Das Unternehmen bleibe für weitere Allianzen und Partner offen. Vorstände des neuen Unternehmens sind Thomas Deutschmann von der MYCOM und Jürgen Knoll von Congate. Durch die drei Unternehmen sei ein großes Kundenpotential vorhanden.

So erreicht Nemetschek im Jahr 2000 rund 160 000 Kunden und erzielte rund 125 Mill. Euro Umsatz, Bilfinger + Berger und Strabag erwirtschafteten mit jeweils 60 000 Geschäftspartnern 10,5 Mrd Euro Umsatz.

Firmengründer und ehemaliger Vorstandvorsitzender Georg Nemetschek bekräftigte, dass das Unternehmen trotz der zehn Mill. Euro-Investition in das Internet-Portal die zum dritten Quartal veröffentlichten Zahlen für 2000 halten werde. Damals war von einem Betriebsergebnis von 45 Mill. DM und von einem Umsatz von 250 Mill. DM ausgegangen worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×