Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2001

08:36 Uhr

"Internet-Abschlüsse werden nicht mehr als 10% ausmachen"

Allianz bietet Autoversicherungen bald per Internet an

Die Allianz-Gruppe wird noch in diesem Jahr Kunden den Direktabschluss von Autoversicherungen per Internet ermöglichen. Das sagte Allianz-Chef Reiner Hagemann in einem Gespräch mit der "Financial Times Deutschland" (Montagsausgabe).

dpa-afx HAMBURG. Erfahrungen sammele die Gruppe zurzeit mit zwei Produkten, die online gekauft werden könnten. Für beide Produkte mache sie keine Werbung, da die Abschlusszahlen "unter 100" liegen würden, sagte EDV-Chef Friedrich Wöbking dem Blatt.

"Dieser Schritt ist sorgfältig mit unseren Vertretern abgesprochen", sagte Hagemann. Der Kunde werde die Wahl haben, ob er von einem bestimmten Vertreter angesprochen werden wolle, einen Vertreter suche oder direkt abschließen wolle. Einen Internet-Rabatt gebe es aber nicht. "Wenn der Deckungsumfang derselbe ist, ist auch der Preis identisch", sagte Hagemann.

Zudem glaubt er der Zeitung zufolge nicht, dass Internet-Abschlüsse mehr als zehn Prozent des Geschäfts ausmachen werden - und selbst das erst in einigen Jahren. "Das wirklich Wichtige am Internet ist die Vorinformation. Dann entscheidet der Kunde über den Vertriebsweg. Die meisten werden auch künftig Beratung brauchen." Deshalb weite der größte deutsche Versicherer sein Vertreternetz aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×