Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2000

22:30 Uhr

Internet-Händler

Amazon-Aktie nach Quartalsergebnis abgestürzt

Der weltgrößte Internet-Einzelhändler Amazon.com ist an der Wall Street trotz starker Umsatzzuwächse im ersten Halbjahr unter Druck geraten.

Reuters NEW YORK. Die Aktie des US-Online- Einzelhändlers Amazon.com hat am Donnerstag nach Bekanntgabe von Quartalsergebnissen einen kräftigen Kursrutsch erlitten. Das Papier verbilligte sich an der New Yorker Aktienbörse um 4-11/16 $ auf einen neuen Jahres-Tiefstand von 31-3/8 $. Amazon hatte am Mittwoch nach Börsenschluss für das zweite Quartal einen ausgeweiteten Fehlbetrag bei einem deutlich gestiegenen Umsatz ausgewiesen. Ohne Sondereinflüsse erhöhte sich der Nettoverlust auf vergleichbarer Basis demnach auf 115,7 (Vorjahr 82,8) Mill. $. Der Netto-Umsatz stieg auf 578 (314) Mill. $. Amazon.com ist einer der führenden Online-Einzelhändler der Welt; seine Geschäftszahlen gelten als Gradmesser für die Entwicklung der gesamten Branche.

Nachdem die Aktie am Mittwoch den Handel am Technologiesegment Nasdaq mit 36-1/16 $ geschlossen hatte, rutschte sie am Donnerstag noch unter ihren bisherigen Jahrestiefststand von 32-7/16 $. Im Dezember war die Amazon - Aktie zeitweise 113 $ wert gewesen.

Der Titel war bereits in den vergangenen Tagen immer stärker unter Druck geraten. Viele Investoren und Analysten bezweifeln, dass das Unternehmen bald die Gewinnzone erreichen könne. Im vergangenen Monat hatte die Investmentbank Lehman Brothers gar die Kreditwürdigkeit von Amazon in Frage gestellt.

Kurz vor der Bekanntgabe der Geschäftszahlen hatten sich für Amazon schlechte Nachrichten gehäuft: Am Dienstag trat President und Chief Operating Officer Joseph Galli nach 13 Monaten im Amt zurück, um künftig den Internet-Dienstleister VerticalNet zu führen. Die Investmenthäuser Lehman und Banc of America Securities stuften am Dienstag und Mittwoch die Aktie zurück. Stunden vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen stürzte dann auch noch die Web-Seite des Online-Einzelhändlers für 40 Minuten ab.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×