Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.03.2012

00:29 Uhr

Internet-Pionier

Yahoo beginnt mit Massenentlassungen

Schon in der kommenden Woche soll es das Aus für viele Yahoo-Mitarbeiter sein. Entlassungen waren schon zuvor angekündigt worden, doch über den Zeitpunkt wusste man lange Zeit nichts.

Die Zentrale von Yahoo in Sunnyvale. dpa

Die Zentrale von Yahoo in Sunnyvale.

San FranciscoDer einstige Internet-Pionier Yahoo wird einem Internetblog zufolge bereits in der kommenden Woche mit dem Abbau Tausender Arbeitsplätze beginnen. Eine Woche später sollen dann die Pläne zur Umstrukturierung des Unternehmens vorgestellt werden, berichtete der US-Technologieblog „All Things Digital“ am Freitag unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Quellen.

Die Reorganisation und Stellenstreichungen ist das erste große Projekt des neuen Konzernchef Scott Thompson, der seinen Posten im Januar angetreten hatte. Der frühere Chef der eBay-Bezahlsparte Paypal soll den Konzern zurück in die Erfolgsspur bringen.

Der Anbieter von Maildiensten, Suchfunktionen und Nachrichten im Netz hat zuletzt an Relevanz verloren und befindet sich wegen stagnierender Umsätze im Umbruch. Yahoo stemmt weiterhin einen Großteil seiner Erlöse mit Display-Werbung. Vor allem in diesem Bereich setzt aber auch die Konkurrenz dem Konzern zunehmend zu. Platzhirsche wie Google und Facebook jagen Yahoo immer mehr Marktanteile ab. Zum Jahreswechsel waren bei dem Unternehmen 14.100 Mitarbeiter beschäftigt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×