Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2001

11:20 Uhr

Reuters FRANKFURT. Der Aktienkurs des Software-Spezialisten Intershop Communications hat am Donnerstag weiter an Wert verloren und konnte von der freundlichen Gesamtmarkttendenz nach der US-Zinssenkung vom Vortag nicht profitieren. Händler führten den anhaltenden Kursverlust der im Nemax-50-Index der größten Werte am Neuen Markt notierten Intershop nach wie vor auf die am Dienstag veröffentlichte Gewinnwarnung des Unternehmens zurück. Fundamental neue Nachrichten gebe es nicht, sagte ein Händler. Der Kursverlust werde sich ähnlich wie bei der Gewinnwarnung von EM.TV in den kommenden Tagen noch fortsetzen. Der Vertrauensverlust sei einfach zu groß, sagte ein anderer Börsianer.

Gegen 10.50 Uhr MEZ notierte das Intershop-Papier um mehr als 15 % leichter bei 8,80 Euro. Der Nemax-50-Index notierte einen Tag nach der Zinssenkung in den USA um 1,4 % höher auf 2667,86 Punkten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×