Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2001

11:05 Uhr

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Deutsche Aktienindex Dax gab um 0,24 % auf 6 275 Zähler nach. Die mittelgroßen Werte im MDax fielen um 1,26 % auf 4 650 Punkte. Der Nemax 50 (Performance-Index) sackte um 4,85 % auf 2 402 Punkte.

Im Dax führten die Technologietitel die Verliererliste an. Im Fahrwasser der anhaltenden Kursverluste der Intershop-Aktie fielen Infineon um 4,36 % auf 36,20 Euro. Die Papiere des Walldorfer Softwarehauses SAP rutschten um 4,00 % auf 126 Euro. Am Neuen Markt verloren Intershop nach dem Crash am Vortag im frühen Handel um 12,93 % auf 8,50 Euro. Die Gewinnwarnung der thüringischen Softwareschmiede hatte am Dienstag zum Jahresauftakt der Börse die schlechte Stimmung ausgelöst.

Die Riege der Dax-Gewinner weitete sich seit der Börseneröffnung dagegen kontinuierlich auf zwölf Titel aus, wobei ausschließlich Aktien der alten Wirtschaft in der Gunst der Investoren lagen. Metro - Aktien verteuerten sich um 2,83 % auf 51,67 Euro. MAN -Titel zogen um zwei Prozent auf 28,70 Euro an. Der Euro gewann am Devisenmarkt kontinuierlich an Wert und notierte zuletzt mit 95,34 US-Cent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×