Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2001

13:28 Uhr

Intertainment legt fast 30% zu

Neuer Markt baut Gewinne aus

Größte Gewinner waren die Intertainment AG und der Medienwert Constantin Film. Zu den Verlierern im Nemax zählte dagegen Kontron Embedded Computers.

dpa/afx FRANKFURT. Die Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt haben ihre frühen Gewinne weiter ausgebaut. Bei vergleichsweise ruhigem Handel zog der Nemax 50 bis um 12.18 Uhr um 3,14 % auf 2 607,39 Punkte an. Der alle Werte umfassende Nemax All-Share verbuchte ein Plus von 2,09 % auf 2 604,56 Zähler.

Größter Gewinner bis zum Mittag im Nemax 50 war die Intertainment AG. Der Wert kletterte um 29,52 % auf 6,80 Euro. Händlern zufolge seien instituionelle Anleger für den Anstieg verantwortlich, rein nachrichtliche Gründe gebe es nicht. Das Medienunternehmen hatte Mitte November die Umsatz- und Gewinnprognosen deutlich nach unten korrigiert, der Kurs war danach ebenso deutlich nach unten gegangen. Auch der Medienwert Constantin Film konnte um 8,82 % auf 19,37 Euro zulegen.

Zu den Verlierern im Nemax 50 zählte dagegen Kontron Embedded Computers. Der Wert hatte in der vergangenen Woche ordentlich zulegt, nun werde er durch Gewinnmitnahmen belastet, sagten Händler. Die Aktie verbilligte sich um 7,02 % auf 70,20 Euro.

Adori unter Druck

Stark unter Druck standen bis zum Mittag die Aktien von Adori . Sie verloren 8,33 % auf 5,50 Euro. Das Unternehmen hat vorläufigen Zahlen zufolge im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres einen Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 6,6 Mill. DM aufzuweisen. Im Vergleichszeitraum seien es noch minus 3,7 Mill. DM gewesen, teilte der Anbieter von Komplettlösungen im E-Commerce mit.

TEAM Communications verteuerten sich um 8,81 % auf 3,58 Euro. Das Unternehmen hat von der Canadian Imperial Bank of Commerce (CTBC) eine Zusage über 45 Mill. USD zur Finanzierung des ersten TV-Programmfonds namens "TEAM TV Fund" erhalten.

JUMPtec kletterten um 14,55 % auf 17,40 Euro nach Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen für das Jahr 2000. Das Unternehmen steigerte den Umsatz um 218% auf 118 Mill. DM.

IBS legt zu Die Technotrans AG büßte 0,83 % auf 120 Euro ein - allerdings bei sehr geringen Umsätzen. Der Systemanbieter von High Tech Anlagen für die Herstellung von Print- und optischen Speichermedien hat die Übernahme der Steve Barberi Company Inc. und ihrer Tochter, der Farwest Graphic Technologies LLC zu 100 % mitgeteilt.

Die IBS AG legte um 29,13 % auf 16,80 Euro zu. Die Anlegerzeitung "Euro am Sonntag" hatte die Aktie des Software-Dienstleisters empfohlen. Auch das Papier der Pro DV Software profitierte von der Anlegerzeitung, die hatten nämlich auch diese Aktien den Anlegern ans Herz gelegt. Der Kurs kletterte um 35,35 % auf 8,50 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×