Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2000

16:15 Uhr

dpa MÜNCHEN. Der Medienkonzern Intertainment hat im ersten Halbjahr 2000 Ergebnis und Umsatz erheblich gesteigert. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sei gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 7,6 auf 51,2 Mill. DM gestiegen. Der Umsatz hat sich mit einem Anstieg von 12,8 auf 134,4 Mill. DM mehr als verzehnfacht, teilte die Intertainment AG am Dienstag mit.

Die gute Geschäftsentwicklung führt das Unternehmen hauptsächlich auf erhöhte Kino-, Video- und TV-Erlöse zurück. Die Zahlen des ersten Halbjahres enthielten die Kosten für Kinolizenz und den Start der Filme "Battlefield Earth" mit John Travolta und "Keine Halben Sachen" mit Bruce Willis. Ein hohes Ertragspotenzial erhofft sich das Unternehmen auch von dem vor zwei Monaten abgeschlossenen Filmdeal mit dem US-Erfolgsproduzenten Arnold Kopelson. Danach erhält Intertainment die weltweiten Verwertungsrechte für sämtliche Filme, die Kopelson in den kommenden fünf Jahren produzieren wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×