Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.06.2000

12:05 Uhr

Investor will sein Portfolio umschichten

Für George Soros sind High-Tech-Aktien immer noch zu teuer

George Soros hält Hochtechnologiewerte trotz der jüngsten Korrekturen für überbewertet. Der Finanzier warnte vor weiteren Kurseinbrüchen.

dpa-afx LONDON. Dem britischen Sender "BBC" sagte Soros, er wolle seine Portfolios umschichten und verstärkt in "traditionelle" Unternehmen investieren. Dieser Rückzug aus der High-Tech-Branche sei allerdings teilweise auf sein Alter von 70 Jahren zurückzuführen. Er wolle ein Unternehmen schaffen, dass ihn überleben könne.

Der Finanzier räumte zudem ein, während der jüngsten Euro-Schwäche Geld verloren zu haben. Er habe auf eine Erholung der Gemeinschaftswährung gesetzt. Seiner Ansicht nach hätte die Europäische Zentralbank (EZB) intervenieren sollen. Sein Vertrauen in den Erfolg des Euro sei größer als das der EZB, sagte Soros.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×