Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.03.2003

07:31 Uhr

Irak-Krise belastet

Nikkei kratzt an 8 000-Punkte-Marke

Die wachsenden Sorgen vor einem möglichen Irak-Krieg haben der Börse in Tokio auch zum Wochenauftakt schwer zugesetzt.

HB/dpa TOKIO. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte sackte auf ein neues 20-Jahres- Tief. Zum Handelsschluss notierte das Börsenbarometer am Montag einen Verlust von 101,86 Punkte oder 1,25 % auf 8 008,25 Zähler.

Zwischenzeitlich fiel der Index sogar unter die psychologisch wichtige Marke von 8 000 Punkten. Der breit gefasste Topix sackte um 11,65 Punkte oder 1,46 % und schloss bei 784,52 Punkten.

Um 15.00 Uhr Ortszeit notierte der Dollar schwächer mit 116,76-79 Yen nach 117,33-37 Yen am Freitag zur gleichen Zeit. Der Euro notierte fester mit 1,1022-25 Dollar nach 1,0992-96 Dollar am Freitag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×