Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2002

07:20 Uhr

Handelsblatt

Israelische Armee besetzt Tulkarem

Die israelische Armee hat am frühen Montagmorgen die palästinensische Stadt Tulkarem im Westjordanland weitgehend besetzt.

dpa RAMALLAH. Während des israelischen Einmarsches in die Stadt sei es zu schweren Schießereien gekommen, berichtete der Gouverneur von Tulkarem nach israelischen Rundfunkberichten. Die Armee verhängte eine Ausgangssperre über die Stadt und nahm mehrere Palästinenser fest. Es war die umfangreichste Wiederbesetzung einer autonomen Palästinenserstadt seit Beginn des Palästinenseraufstands vor knapp 16 Monaten. An der Aktion seien bis zu 100 Panzer beteiligt, hieß es in palästinensischen Angaben. Die israelische Armee gab zunächst keine Stellungnahme ab.

Tulkarem war 1995 nach dem Rückzug der Israelis zur autonomen Stadt unter palästinensischer Verwaltung geworden.

Bereits am Freitag hatte die israelische Luftwaffe das Hauptquartier der Polizei von Tulkarem durch Kampfflugzeuge zerstören lassen. Der Angriff folgte einem Terroranschlag in der nordisraelischen Stadt Hadera, bei dem ein Palästinenser am Abend davor sechs Israelis getötet hatte.

Nach Angaben des palästinensischen Gouverneurs Isedin Scharif drangen die Israelis mit dutzenden Panzern kurz nach 02.00 Uhr MEZ von vier Richtungen aus in die Stadt ein. Dabei erhielten die Truppen Unterstützung von Kampfhubschraubern. Im Flüchtlingslager der Stadt kam es daraufhin zu heftigen Schießereien, als Soldaten versuchten, Palästinenser festzunehmen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×