Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2001

16:05 Uhr

Handelsblatt

JDS Uniphase: Goldman verteidigt Aktie

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Das Ergebnis im abgelaufenen Quartal lag mit 21 Cents pro Aktie zwei Cents über den Erwartungen, während der Umsatz exakt im Rahmen der Schätzungen ausfiel.

Das Management hält letztendlich an den Prognosen für 2001 fest, fügt jedoch skeptische Kommentare hinzu, was die Transparenz der Aussichten betrifft, so Goldman Sachs. Der Abbau von Lagerbeständen und nachlassende Ausgaben von Telekom-Konzernen stellen gewisse Risiken dar. Letztendlich rechnet JDS in diesem Quartal mit einem Umsatzplus von sieben bis zehn Cents im Vergleich zum abgelaufenen Quartal. Bei Goldman rechnete man mit einem Anstieg um 10%. Auch wenn die Prognose am unteren Ende der Erwartungen liegt, sollte sie von Investoren als positiv betrachtet werden. Zahlreiche Konkurrenten und Kunden von JDS verzeichnen Umsatzeinbrüche.

Unter diesem Aspekt wäre eine Steigerung von sieben bis zehn Prozent ein guter Erfolg. Goldman Sachs passt die Umsatzerwartungen für das Quartal von 1,02 Millionen Dollar auf 995 Millionen Dollar nach unten an. Die Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr werden dennoch um zwei Cents auf 82 Cents pro Aktie angehoben. Der Analyst bleibt ebenfalls bei seiner Kaufempfehlung!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×