Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.07.2000

18:14 Uhr

Handelsblatt

Joint-Venture für Planung von Freizeit

Die Axel Springer Verlag AG, die Deag Deutsche Entertainment AG und der Ticket-Spezialist Start Amadeus GmbH, eine 100 %ige Lufthansa-Tochter, planen eine gemeinsame Verkaufsplattform für Veranstaltungen, Reisen und andere Freizeitangebote.

sk HB BERLIN. Dazu soll ein Unternehmen gegründet werden, an dem die drei Partner zu gleichen Teilen beteiligt sind. Innerhalb der kommenden zehn bis zwölf Monate soll die noch namenlose Gesellschaft mit Sitz in Berlin an die Börse geführt werden.

Was kann ich am Wochenende unternehmen, wie komme ich an Tickets, wo übernachte ich? - Auf Fragen wie diese soll der geplante Marktplatz Antwort geben und Buchungsmöglichkeit bieten - per Telefon, Internet oder über traditionelle Vorverkaufsstellen. Angestrebt wird die Marktführerschaft nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Ländern. Zu geplantem Umsatz, Ertrag und Investitionsvolumen wurden keine Angaben gemacht. Die Gründung steht unter Vorbehalt einer kartellrechtlichen Genehmigung.

Grundlage des Joint-Ventures ist die Start Ticket GmbH, ein 100 %iges Tochterunternehmen von Start Amadeus, das Softwarelösungen für den elektronischen Vertrieb von Eintrittskarten entwickelt. Start Ticket geht in dem Unternehmen auf und bringt ein Vertriebsnetz von 5 900 Verkaufsagenturen ein. Die Deag will ihre Tickets über das gemeinsame Unternehmen vermarkten, Springer seinen Print- und Online-Auftritt stärken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×