Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2002

14:57 Uhr

Handelsblatt

Joop will seine frühere Firma nicht zurückkaufen

Der Designer Wolfgang Joop ist nach eigenen Angaben nicht am Rückkauf seiner früheren Firma interessiert. "Als Gesellschafter werde ich mich nicht bei Joop! engagieren, aber als Designer könnte ich mir eine Mitarbeit sehr wohl vorstellen", sagte Joop der Hamburger Ausgabe der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe).

ap HAMBURG. Damit wies Joop einen "Spiegel"-Bericht zurück, in dem über einen möglichen Wiedereinstieg des Modeschöpfers berichtet worden war. Joop hatte die Firma in mehreren Schritten an den Hamburger Mischkonzern Wünsche verkauft und dafür nach Angaben der "Welt" umgerechnet 77 Mill. ? kassiert. Die Wünsche AG, die im Sommer das Modeunternehmen komplett übernommen hatte, beantragte Ende Dezember beim Amtsgericht Hamburg die Einleitung eines Insolvenzverfahrens. Designer Joop streitet zurzeit vor Gericht mit den neuen Eigentümern über viel Geld, weil er nach dem Verkauf der Anteile noch bis 2003 weiter als angestellter Modeschöpfer arbeiten sollte, die neuen Eigentümer ihm aber gekündigt hatten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×