Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.06.2000

18:01 Uhr

Handelsblatt

Joschka Fischer kandidiert für Parteirat

Außenminister Joschka Fischer will sich zum ersten Mal auf einem Parteitag der Grünen zur Wahl stellen.

ap BERLIN. Außenminister Joschka Fischer will sich zum ersten Mal auf einem Parteitag der Grünen zur Wahl stellen: Wie Bundesgeschäftsführer Reinhard Bütikofer am Mittwochabend ankündigte, will Fischer am Samstag auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Münster für den Parteirat kandidieren, der die Aufgaben eines Präsidiums übernehmen soll. Fischer habe ihm seine Kandidatur im Laufe des Tages in einem Telefongespräch mitgeteilt. "Seine Entscheidung verstärkt die Chance eines Neubeginns für Bündnis 90 /Die Grünen", erklärte Bütikofer. Der Bundesvorstand begrüße diese Entscheidung deshalb ausdrücklich.

Fischer, der vielen als "virtueller Vorsitzender" gilt, hat sich bislang noch nie auf einem Parteitag der Basis zur Wahl gestellt. Im Gegensatz zu seinen Ministerkollegen Andrea Fischer und Jürgen Trittin hatte er mit einer Kandidatur für das neu organisierte Gremium bislang gezögert. Das auf 16 Mitglieder verkleinerte Gremium soll künftig wie ein Präsidium arbeiten und erstmals auch Entscheidungsbefugnisse erhalten. Deshalb sollen alle zentralen Entscheidungsträger aus Bund und Ländern darin vertreten sein. Von Amts wegen gehören dem Parteirat nur die beiden Bundesvorsitzenden und der politische Geschäftsführer an.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×