Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Jürgen Flauger

Jürgen Flauger

  • Handelsblatt
  • Redakteur

Der Text war nicht allzu lang, aber er bedeutete für mich eine Zäsur. Es war ein Kommentar und er trug den Titel „Das Ende der Atom-Illusion“ . Veröffentlicht habe ich ihn am 12. März 2011 auf Handelsblatt.com. Im Fernsehen liefen die ersten Bilder vom GAU in Fukushima. Am Tag zuvor war Japan von einem gewaltigen Tsunami getroffen worden, jetzt explodierte ein Atomkraftwerk – und die Welt schaute zu. Damals verloren alle, die der Kernenergie zwar skeptisch gegenüberstanden, die Risiken aber für beherrschbar hielten, eine Illusion – auch ich.
Mit einem Schlag änderten sich auch die Themen, über die ich für das Handelsblatt schrieb. Als Reporter mit dem Schwerpunkt Energie berichtete ich jahrelang über die Marktmacht der großen Energiekonzerne und deren stetig steigenden Gewinne. Seit Fukushima begleite ich nun deren unaufhaltsamen Niedergang. Es geht auch endgültig nicht mehr darum, ob die Energiewende richtig ist, sondern nur noch, wie sie erfolgreich gestaltet werden kann.
Für das Handelsblatt schreibe ich inzwischen seit 1999 - im Ressort Unternehmen + Märkte. Zuvor war ich zwei Jahre lang bei der Nachrichtenagentur Reuters in Bonn Wirtschaftsredakteur.
Geboren wurde ich 1970 im schwäbischen Göppingen, ehe ich für meine Ausbildung ins Rheinland kam. Ich habe die Kölner Journalistenschule besucht und parallel Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln studiert. 
Gemeinsam mit meinem Kollegen Sönke Iwersen habe ich 2010 den Skandal um den Billigstromanbieter Teldafax aufgedeckt und erhielt dafür den Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik. 2012 wurde ich für die Berichterstattung über den umstrittenen Einstieg des Landes Baden-Württemberg beim Energiekonzern EnBW mit dem Wächterpreis der Tagespresse ausgezeichnet.

Weitere Artikel dieses Autors

Energiekonzerne: Wie RWE und Eon den Atomausstieg hinauszögern

Energiekonzerne

Wie RWE und Eon den Atomausstieg hinauszögern

Mit aufwendigen Tauschgeschäften produzieren die Energiekonzerne noch maximal viel Atomstrom. Für RWE und Eon ist das ein gutes Geschäft.

von Jürgen Flauger

Energieversorger: Uniper muss Hedgefonds-Attacke abwehren – und braucht dafür Hilfe von Eon

Energieversorger

Uniper muss Hedgefonds-Attacke abwehren – und braucht dafür Hilfe von Eon

Uniper-Chef Schäfer ist noch mal auf Eon-CEO Teyssen angewiesen: Nur zusammen können sie den Hedgefonds Elliott abwehren. Schon eine Enthaltung wäre fatal.

von Jürgen Flauger

Vor Hauptversammlung: Aktionärsberater ISS lehnt Sonderprüfer bei Uniper ab

Vor Hauptversammlung

Aktionärsberater ISS lehnt Sonderprüfer bei Uniper ab

Die Anlagegesellschaft Cornwall fordert eine Überprüfung des Uniper-Managements. ISS sieht keine Notwendigkeit dafür und rät davon ab.

Quartalsergebnis: Energiekonzern RWE kämpft mit sinkenden Gewinnen – die Blitzanalyse

Quartalsergebnis

Energiekonzern RWE kämpft mit sinkenden Gewinnen – die Blitzanalyse

Einbruch mit Ankündigung: Vor dem Konzernumbau schrumpft der Gewinn von RWE um gut elf Prozent. Das Jahresziel soll aber erreicht werden.

von Jürgen Flauger

Kommentar: Die schwierigste Aufgabe steht Eon-Chef Teyssen noch bevor

Kommentar

Die schwierigste Aufgabe steht Eon-Chef Teyssen noch bevor

Die Integration der beiden Versorger wird eine gigantische Herausforderung. Schließlich übernimmt Eon mit Innogy einen ebenbürtigen Konkurrenten.

von Jürgen Flauger

Übernahme: Innogy-Chef Tigges verlangt von Eon „Integration auf Augenhöhe“

Übernahme

Innogy-Chef Tigges verlangt von Eon „Integration auf Augenhöhe“

Innogy-Chef Uwe Tigges hat für die Übernahme durch Eon noch viele Forderungen. Finanzvorstand Günther ist nach dem Säureanschlag wieder an Bord.

von Jürgen Flauger

Grundsatzerklärung: Eon, RWE und Innogy schließen betriebsbedingte Kündigungen aus

Grundsatzerklärung

Eon, RWE und Innogy schließen betriebsbedingte Kündigungen aus

Nach der Zerschlagung regiert bei Innogy die Unsicherheit. Nun versuchen Eon und RWE die Mitarbeiter mit einer Grundsatzerklärung zu beruhigen.

von Kathrin Witsch, Jürgen Flauger

Zerschlagung des Energiekonzerns: Innogy-Vorstand verhält sich bei Eon-Offerte neutral –  und sorgt sich um Mitarbeiter

Zerschlagung des Energiekonzerns

Innogy-Vorstand verhält sich bei Eon-Offerte neutral – und sorgt sich um Mitarbeiter

Der Vorstand hat sich erstmals zum Übernahmeangebot geäußert – lehnt aber eine Empfehlung ab. Am Freitag wird über die Zukunft der Mitarbeiter verhandelt.

von Jürgen Flauger

Gasversorgung: Wie Polen den Bau von Nord Stream 2 ausbremsen will

Gasversorgung

Wie Polen den Bau von Nord Stream 2 ausbremsen will

Polen steht der geplanten Gaspipeline Nord Stream 2 von jeher sehr kritisch gegenüber. Nun kündigt das polnische Kartellamt ein Verfahren gegen das Projekt an.

von Klaus Stratmann, Jürgen Flauger, Hans-Peter Siebenhaar

Hauptversammlung des Energiekonzerns: Eon-Chef Teyssen verspricht Innogy faire Integration – Aktionäre begrüßen den Deal

Hauptversammlung des Energiekonzerns

Eon-Chef Teyssen verspricht Innogy faire Integration – Aktionäre begrüßen den Deal

Beim Aktionärstreffen richtet der Eon-Chef versöhnliche Töne an die Mitarbeiter von Innogy. Die Abwicklung des Deals soll ein Ex-RWE-Manager stemmen.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Streit um Übernahme: Uniper-Chef unter Beschuss – Hedgefonds beantragt Sonderprüfung

Streit um Übernahme

Uniper-Chef unter Beschuss – Hedgefonds beantragt Sonderprüfung

Der Streit um den Einstieg von Fortum bei Uniper eskaliert: US-Investor Paul Singer will Pflichtverletzungen des Vorstands prüfen lassen.

von Jürgen Flauger

Blitzanalyse: Starker Stromvertrieb – Eon-Gewinn steigt deutlich

Blitzanalyse

Starker Stromvertrieb – Eon-Gewinn steigt deutlich

Der Energiekonzern ist gut ins neue Jahr gestartet. Jetzt hofft er, dass möglichst viele Innogy-Aktionäre das Übernahmeangebot annehmen.

von Jürgen Flauger

Energiekonzern im Bilanzcheck: Steuerrückzahlung gibt Eon Rückenwind für Innogy-Übernahme

Energiekonzern im Bilanzcheck

Steuerrückzahlung gibt Eon Rückenwind für Innogy-Übernahme

Nach gigantischen Verlusten hat Eon 2017 wieder einen Überschuss erzielt – auch dank eines Sondereffekts. Nun folgt mit dem Innogy-Deal der nächste Kraftakt.

von Jürgen Flauger

Energieversorger: Für Eon wird die Integration des alten Rivalen Innogy schwierig

Energieversorger

Für Eon wird die Integration des alten Rivalen Innogy schwierig

Bei der Zerschlagung des Konkurrenten RWE sichert sich Eon lukrative Netze. Die Fusion wird aber kulturell eine Herausforderung.

von Jürgen Flauger

Streit um Mega-Deal: Chefs von Eon, RWE und Innogy wollen Mitarbeiter beruhigen – Eckpunktepapier geplant

Streit um Mega-Deal

Chefs von Eon, RWE und Innogy wollen Mitarbeiter beruhigen – Eckpunktepapier geplant

Das milliardenschwere Tauschgeschäft der Energieriesen verunsichert die Beschäftigten: Schon bald könnte aber eine erste Rahmenvereinbarung stehen.

von Jürgen Flauger

Energiewirtschaft: Spitzentreffen von Eon, RWE und Innogy – Chefs verhandeln über die Zukunft der Mitarbeiter

Energiewirtschaft

Spitzentreffen von Eon, RWE und Innogy – Chefs verhandeln über die Zukunft der Mitarbeiter

Die Konzernchefs Teyssen, Schmitz und Tigges starten Gespräche über eine Rahmenvereinbarung. Sie soll die Innogy-Zerschlagung sozialverträglich umsetzen.

von Jürgen Flauger

Streit um Übernahme: Stromproduzent Uniper erreicht im Kampf gegen Fortum ein Patt

Streit um Übernahme

Stromproduzent Uniper erreicht im Kampf gegen Fortum ein Patt

Die Finnen haben für den Einstieg beim deutschen Konzern zwar eine wichtige Genehmigung erhalten – dürfen aber nicht die Mehrheit erwerben.

von Jürgen Flauger

Stromanbieter: Eon legt milliardenschweres Angebot für übrige Innogy-Aktionäre vor

Stromanbieter

Eon legt milliardenschweres Angebot für übrige Innogy-Aktionäre vor

Eon versucht jetzt, auch die Innogy-Minderheitsaktionäre zum Verkauf zu bewegen. Aktionärsschützer raten aber von der Annahme der Offerte ab.

von Jürgen Flauger

Hauptversammlung: RWE-Chef wirbt für den Deal mit Eon – die Aktionäre sind skeptisch

Hauptversammlung

RWE-Chef wirbt für den Deal mit Eon – die Aktionäre sind skeptisch

Wütende Umweltschützer, kritische Aktionäre: Der RWE-Chef versucht auf der Hauptversammlung die Anteilseigner für den Deal mit Eon zu überzeugen.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Uwe Tigges: Innogy-Chef kämpft beim Verkauf an Eon für die Belegschaft

Uwe Tigges

Innogy-Chef kämpft beim Verkauf an Eon für die Belegschaft

Innogy-Lenker Uwe Tigges kämpfte jahrelang als Betriebsrat für seine Kollegen. Eon-Chef Teyssen trifft auf einen harten Verhandlungspartner.

von Jürgen Flauger

Energiekonzern im Bilanzcheck: RWE ist zurück in der Gewinnzone – und bereit für den Deal mit Eon

Energiekonzern im Bilanzcheck

RWE ist zurück in der Gewinnzone – und bereit für den Deal mit Eon

RWE macht aus einem Rekordverlust ein Milliardenplus. Aber wie schwierig die konventionelle Stromproduktion ist, zeigt vor allem ein Bereich.

von Jürgen Flauger

Konzernabspaltung: RWE lässt grüne Tochter Innogy fallen – Eon kann auf höhere Erträge hoffen

Konzernabspaltung

RWE lässt grüne Tochter Innogy fallen – Eon kann auf höhere Erträge hoffen

Erst vor zwei Jahren hat RWE die grüne Tochter Innogy abgespalten. Jetzt gibt der Konzern den Newcomer schon zur Übernahme frei.

von Jürgen Flauger

Energiekonzern Innogy: Terium erhält nach Rauswurf zwölf Millionen Euro Abfindung

Energiekonzern Innogy

Terium erhält nach Rauswurf zwölf Millionen Euro Abfindung

Der geschasste Chef hat sich mit dem Aufsichtsrat geeinigt. Mehr als zwei Drittel der Ansprüche aus seinem Vertrag werden erstattet.

von Jürgen Flauger

Hauptversammlung: „Innogy wird verraten, verkauft und um die Zukunft gebracht“

Hauptversammlung

„Innogy wird verraten, verkauft und um die Zukunft gebracht“

Uwe Tigges ist nun regulärer Innogy-Chef. Doch die Aktionäre des Energiekonzerns treibt auf der Hauptversammlung vor allem die Übernahme durch Eon um.

von Jürgen Flauger

Übernahme in der Energiebranche: Kommunen haben Sonderkündigungsrechte – Eon muss um Herzstück von Innogy bangen

Übernahme in der Energiebranche

Kommunen haben Sonderkündigungsrechte – Eon muss um Herzstück von Innogy bangen

Eon muss bei der Innogy-Übernahme um lukrative Netze und Beteiligungen bangen. Viele Kommunen haben Sonderkündigungsrechte und loten bereits ihre Chancen aus.

von Jürgen Flauger

Übernahmekampf um Versorger: Giftpille für Eon – Investor Macquarie an Innogy-Teilen interessiert

Übernahmekampf um Versorger

Giftpille für Eon – Investor Macquarie an Innogy-Teilen interessiert

Der Infrastrukturinvestor Macquarie hat Interesse an lukrativen Teilen von Innogy bekundet. Für den Innogy-Vorstand könnte das ein Druckmittel sein.

von Jürgen Flauger, Robert Landgraf

Energiemarkt: Stromproduzent Steag macht wieder Gewinn – und lockt Investoren an

Energiemarkt

Stromproduzent Steag macht wieder Gewinn – und lockt Investoren an

Der kommunale Stromproduzent Steag hat zwar die Verlustzone verlassen, muss aber weiter sparen. Nun könnte das Unternehmen zum Übernahmeziel werden.

von Jürgen Flauger

Energie-Deal: Innogy und Eon streiten über Fusionsbedingungen

Energie-Deal

Innogy und Eon streiten über Fusionsbedingungen

Innogy-Chef Tigges drängt bei der Übernahme durch Eon auf den Verzicht von betriebsbedingten Kündigungen. Doch Eon-CEO Teyssen zögert.

von Jürgen Flauger

Kommentar zur Innogy-Übernahme: Eon-Chef Teyssen steht vor einer schwierigen Integration

Kommentar zur Innogy-Übernahme

Eon-Chef Teyssen steht vor einer schwierigen Integration

Johannes Teyssen gilt zwar als gnadenlos. Bei der Übernahme des einstigen Rivalen Innogy muss sich der Eon-Chef aber versöhnlich zeigen.

von Jürgen Flauger

Energiemarkt: Türkei wird für deutsche Energieversorger zum Fiasko

Energiemarkt

Türkei wird für deutsche Energieversorger zum Fiasko

Hohe Wachstumsraten lockten einst deutsche Energiekonzerne in die Türkei. Jetzt prüft der erste Versorger den Ausstieg: EWE.

von Ozan Demircan, Jürgen Flauger

Kommentar: Die Liberalisierung des Energiemarkts ist falsch gelaufen

Kommentar

Die Liberalisierung des Energiemarkts ist falsch gelaufen

Vor 20 Jahren wurden Strom- und Gasmärkte in den Wettbewerb entlassen. Freie Märkte werden das aber nie sein – auch wegen der Eingriffe der Politik.

von Jürgen Flauger

Naturstom-Vorstand Oliver Hummel: „Kohle mobilisiert nicht so wie der Atomausstieg“

Naturstom-Vorstand Oliver Hummel

„Kohle mobilisiert nicht so wie der Atomausstieg“

Die Kundenzahl der Ökostrompioniere stagniert. Naturstrom-Vertriebsvorstand Oliver Hummel erklärt, wie der Anbieter das ändern will.

von Jürgen Flauger

CFO des Monats: Markus Krebber – der Verkäufer bei RWE und mehr als ein Zahlenmann

CFO des Monats

Markus Krebber – der Verkäufer bei RWE und mehr als ein Zahlenmann

Finanzvorstand Krebber ist bei der Aufspaltung von RWE den schwierigen Weg gegangen – und steht nach dem Deal mit Eon nun auf der Gewinnerseite.

von Jürgen Flauger, Robert Landgraf

Erneuerbare Energie: Der schmutzige Markt mit dem sauberen Ökostrom

Erneuerbare Energie

Der schmutzige Markt mit dem sauberen Ökostrom

Ökostrom ist längst keine lukrative Nische mehr. Auch große Versorger und Billiganbieter sind auf dem Markt – mit zum Teil unsauberen Methoden.

von Jürgen Flauger

Netzbetreiber 50Hertz: Chinesen scheitern beim Einstieg ins deutsche Stromnetz

Netzbetreiber 50Hertz

Chinesen scheitern beim Einstieg ins deutsche Stromnetz

Der Fall hatte die Politik alarmiert: State Grid aus China wollte beim deutschen Netzbetreiber einsteigen. Daraus wird jetzt aber nichts.

von Jürgen Flauger

Nach Innogy-Übernahme: Eons Wette auf die Zukunft ist riskant

Nach Innogy-Übernahme

Eons Wette auf die Zukunft ist riskant

Nach der Innogy-Übernahme will Eon die neue Energiewelt erobern. Das wird kein Selbstläufer – es lauern Konkurrenten wie Amazon und Google.

von Jürgen Flauger

Energiekonzern: EnBW schreibt wieder schwarze Zahlen

Energiekonzern

EnBW schreibt wieder schwarze Zahlen

Nach hohen Verlusten erzielt der Konzern wieder einen Milliardengewinn. Für die Energiewende sieht sich EnBW gut aufgestellt.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Übernahme durch Eon: Innogy holt sich Unterstützung von Goldman Sachs und Deutscher Bank

Übernahme durch Eon

Innogy holt sich Unterstützung von Goldman Sachs und Deutscher Bank

Das Management des Energiekonzerns Innogy hat sich für die Übernahmeofferte des Konkurrenten Eon fachlichen und juristischen Beistand gesichert.

von Jürgen Flauger, Robert Landgraf, Daniel Schäfer

Kommentar: Doppelrollen der Innogy- und RWE-Kontrolleure sind legal – aber nicht legitim

Kommentar

Doppelrollen der Innogy- und RWE-Kontrolleure sind legal – aber nicht legitim

Die zwei einflussreichsten Aufsichtsräte von Innogy sitzen auch im Kontrollgremium von RWE. Sie sollten auf eines ihrer Mandate verzichten.

von Jürgen Flauger

Erhard Schipporeit: Innogy-Aufsichtsratschef wegen brisanter Doppelrolle in der Kritik

Erhard Schipporeit

Innogy-Aufsichtsratschef wegen brisanter Doppelrolle in der Kritik

Innogy-Aufsichtsratschef Schipporeit sitzt auch im Kontrollgremium von RWE. Aktionärsschützer finden das problematisch. Was wusste er über den Verkauf?

von Jürgen Flauger

Energiedeal: Bei Innogy herrscht Angst vor Eon – und Wut auf RWE

Energiedeal

Bei Innogy herrscht Angst vor Eon – und Wut auf RWE

Beim Deal mit Eon bleibt die grüne RWE-Tochter auf der Strecke. Bei Innogy sind die Wut auf den Mutterkonzern und die Angst vor dem Käufer groß.

von Jürgen Flauger, Christian Wermke, Kathrin Witsch

Energie-Deal: Eon und RWE – aus Rivalen werden Verbündete

Energie-Deal

Eon und RWE – aus Rivalen werden Verbündete

Eon und RWE besiegeln den Deal, der die Zerschlagung von Innogy bedeutet. Der Vorstand der RWE-Tochter nimmt die Gewerkschaften in die Pflicht.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Rolf Martin Schmitz: Der RWE-Chef ist endlich am Ziel

Rolf Martin Schmitz

Der RWE-Chef ist endlich am Ziel

Den ersten Erfolg verbuchte der 60-jährige Rolf Martin Schmitz, als er RWE-Chef wurde. Doch erst jetzt, nach dem Deal mit Eon, bekommt er richtig Macht.

von Jürgen Flauger

Energie-Deal: Innogy-Vorstand will für Rechte der Beschäftigten kämpfen

Energie-Deal

Innogy-Vorstand will für Rechte der Beschäftigten kämpfen

Bis zu 5000 Stellen könnten durch den Innogy-Deal wegfallen. Der Vorstand des Energiekonzerns will für seine Beschäftigten kämpfen.

von Jürgen Flauger

Kommentar zur Energiebranche: Der Deal zwischen Eon und RWE ist ein Eingeständnis von Fehlern

Kommentar zur Energiebranche

Der Deal zwischen Eon und RWE ist ein Eingeständnis von Fehlern

Die Chefs der beiden Energieriesen haben nicht die optimale Strategie gewählt – und korrigieren nun. Das muss man Managern zugestehen.

von Jürgen Flauger

Innogy-Deal: Warum dem RWE-Chef jetzt schon Dollarzeichen in den Augen leuchten

Innogy-Deal

Warum dem RWE-Chef jetzt schon Dollarzeichen in den Augen leuchten

Die beiden Chefs von RWE und Eon, Schmitz und Teyssen, sehen mit dem Innogy-Deal den Standort Deutschland gestärkt – trotz eines massiven Stellenabbaus.

von Jürgen Flauger, Kathrin Witsch

Jahresbilanz: RWE macht Gewinn und zahlt wieder eine Dividende – die Bilanz in der Blitzanalyse

Jahresbilanz

RWE macht Gewinn und zahlt wieder eine Dividende – die Bilanz in der Blitzanalyse

Nach dem Innogy-Deal mit Eon meldet der Energiekonzern wieder einen Gewinn – und verspricht eine steigende Dividende. Die Schuldenlage entspannt sich.

von Jürgen Flauger

Jahreszahlen: Eon ist wieder in der Gewinnzone – und will bis zu 5000 Jobs abbauen

Jahreszahlen

Eon ist wieder in der Gewinnzone – und will bis zu 5000 Jobs abbauen

Neben dem Mega-Deal mit RWE bietet Konzernchef Teyssen den Aktionären solide Jahreszahlen. Nach Rekordverlust steht wieder ein Gewinn.

von Jürgen Flauger

Neuordnung der Energiewirtschaft: Eon und RWE besiegeln Mega-Deal – 5.000 Stellen fallen weg

Neuordnung der Energiewirtschaft

Eon und RWE besiegeln Mega-Deal – 5.000 Stellen fallen weg

Die Aufsichtsräte der beiden Konzerne haben die Zerschlagung von Innogy gebilligt. Dadurch entstehen zwei neue Champions auf dem europäischen Energiemarkt.

von Jürgen Flauger

Übernahme durch Eon: Verkaufspläne von RWE schockieren Innogy-Belegschaft

Übernahme durch Eon

Verkaufspläne von RWE schockieren Innogy-Belegschaft

Die Mitarbeiter von Innogy wurden vom Verkauf an Erzrivale Eon böse überrascht. Die Börse reagiert euphorisch.

von Jürgen Flauger, Dana Heide, Kathrin Witsch

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×