Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2001

14:05 Uhr

dpa ISLAMABAD. Der pakistanische Militärmachthaber Pervez Musharraf hat am Donnerstag die internationale Gemeinschaft aufgerufen, den Flüchtlingen im Nachbarland Afghanistan zu helfen. Der Flüchtlingsstrom nach Pakistan habe inzwischen auch in seinem Land zu einer "ernsten humanitären Lage" geführt, sagte Musharraf am Donnerstag bei einem Treffen mit dem Leiter des UN - Entwicklungsprogramms (UNDP) in Pakistan.

Auf der Flucht vor Kämpfen verfeindeter Milizen und wegen einer lang anhaltenden Dürre sind in den vergangenen Wochen schätzungsweise etwa 60 000 Menschen aus Afghanistan nach Pakistan gekommen. Hunderttausende haben nach UN-Angaben ihre Dörfer auf der Suche nach Wasser und Nahrungsmitteln verlassen. Die afghanischen Auffanglager an den Grenzen zu Pakistan und Tadschikistan sind überfüllt. Eine Kältewelle im Westen Afghanistans hat die Situation verschärft.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×