Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Katharina Slodczyk

Katharina Slodczyk

  • Handelsblatt
  • Redakteurin

Banken, Boni und Betrügereien – das sind die wichtigsten Themen, über die ich aus London berichte. Nirgendwo zeigt sich so deutlich wie in Europas größtem Finanzzentrum, wie sehr sich die Branche ändern muss und wie schwer sie sich damit tut.

Als ich 2009 nach Großbritannien kam, hab ich zunächst über Unternehmen wie Rolls-Royce, BAE Systems und die Reste britischer Industrie berichtet. Zwar ist die Finanzbranche die wichtigste Säule der britischen Wirtschaft, aber auch die britische Ingenieurskunst gibt es noch. Mit einem ihrer Glanzstücke fahre ich zur Arbeit und zu allen Terminen: meinem grünen Brompton, einem Fahrrad, das man auf die Größe eines Aktenkoffers zusammenfalten und bei Regen in der U-Bahn mitnehmen kann.

Mit dem Journalismus angefangen hab ich noch vor dem Abitur – als freie Mitarbeiterin für eine Lokalzeitung im Ruhrgebiet. Später habe ich die Kölner Journalistenschule absolviert und parallel dazu Volkswirtschaftslehre studiert. Seit Ende 2000 arbeite ich für das Handelsblatt. Als Reporterin hab ich über die Folgen des Tsunami, die Olympischen Spiele in Peking und den ersten Wahlkampf von Barack Obama geschrieben.

Als London-Korrespondentin für die Finanzbranche beschäftigt mich zwar vor allem, was in den gläsernen Türmen der Bankenwelt passiert, doch mich faszinieren auch viele andere Seiten der Briten: ihre Begeisterung für das Königshaus, ihre Besessenheit mit Eigenheimen, ihre zunehmend positive Sicht auf Deutschland und der Trend zum Fahrradfahren, der sich von Jahr zu Jahr verstärkt. Ein Tipp, um einen Eindruck davon zu bekommen: Trinken Sie einen Latte in einem der Fahrrad-Cafés wie „Look Mum no Hands“ (49 Old Street) und schauen sie sich drinnen und draußen die schicksten, hipsten und gewöhnungsbedürftigsten Kombinationen von Menschen und Rad an.

Weitere Artikel dieses Autors

EU-Austritt: Brexit-Umzüge – auch eine Frage des Geldes

EU-Austritt

Brexit-Umzüge – auch eine Frage des Geldes

Banker müssen sich auf niedrigere Einkommen einstellen, wenn sie London wegen des Brexits verlassen. Dafür haben aber Finanzmetropolen wie Frankfurt andere Vorzüge, wie das Vergütungsportal Emolument herausfand.

von Katharina Slodczyk

Georg Fahrenschon tritt zurück: Zurück auf Los im Sparkassenlager

Georg Fahrenschon tritt zurück

Zurück auf Los im Sparkassenlager

Zehn Tage nachdem seine Steueraffäre bekannt wurde, kündigt Georg Fahrenschon seinen Rücktritt als Sparkassenpräsident an. Er wolle einen „geordneten Übergang“ ermöglichen. Nun übernimmt zunächst ein Trio.

von Robert Landgraf, Andreas Kröner, Katharina Slodczyk

Brexit-Koordinator Guy Verhofstadt: „Uns fehlt das Vertrauen in die Briten“

Brexit-Koordinator Guy Verhofstadt

Premium „Uns fehlt das Vertrauen in die Briten“

Die Austrittsgespräche zwischen EU und Großbritannien stocken. Im Interview erklärt Guy Verhofstadt, Brexit-Koordinator des EU-Parlaments, was sie zum Laufen bringen könnte und welche Chance sich Europa nun bietet.

von Katharina Slodczyk, Daniel Schäfer

Sparkassen-Vize Thomas Mang: Im Rampenlicht wider Willen

Sparkassen-Vize Thomas Mang

Premium Im Rampenlicht wider Willen

Nach der Steueraffäre von Georg Fahrenschon hat Thomas Mang, Vize des Sparkassenverbands, gute Chancen, zum obersten Anführer aufzusteigen. Doch eins fehlt ihm: ein CDU-Parteibuch. Und womöglich auch der Wille.

von Frank Matthias Drost, Andreas Kröner, Katharina Slodczyk

Deutsche Bank: Der mysteriöse neue Großaktionär

Deutsche Bank

Der mysteriöse neue Großaktionär

Die Deutsche Bank hat einen neuen wichtigen Anteilseigner. Offiziell ist das die US-Bank Morgan Stanley, aber wahrscheinlich stecken andere dahinter. Spekuliert wird über den Einstieg aktivistischer Investoren.

von Michael Maisch, Katharina Slodczyk

Ralph Hamers „Europas Banker des Jahres“: Bodenständig in der digitalen Welt

Ralph Hamers „Europas Banker des Jahres“

Premium Bodenständig in der digitalen Welt

Der ING-Chef Ralph Hamers modernisiert das Institut radikaler als andere in der Branche. Dafür ist der Manager am Montagabend in Frankfurt zum „Europas Banker des Jahres“ gekürt worden. Sein Leitmotiv ist der Wandel.

von Katharina Slodczyk, Michael Brächer

Starke Quartalszahlen: Der stille Aufstieg der französischen Banken

Starke Quartalszahlen

Premium Der stille Aufstieg der französischen Banken

Frankreichs Banken haben sich unbemerkt zum Kraftzentrum im europäischen Finanzsektor entwickelt und Konkurrenten wie die Deutsche Bank abgehängt. Von den Schwächen im Handelsgeschäft bleiben sie aber nicht verschont.

von Thomas Hanke, Katharina Slodczyk

Barclays-Banker wird Güterverkehr-Vorstand der Bahn: Kein Problem mit Gleiswechseln

Barclays-Banker wird Güterverkehr-Vorstand der Bahn

Premium Kein Problem mit Gleiswechseln

Der Wechsel des Barclays-Deutschland-CEOs zur Deutschen Bahn mutet seltsam an. Doch seinen neuen Chef kennt Alexander Doll seit Jahren. Für den Staatskonzern hat er bereits Milliardenkäufe eingefädelt.

von Dieter Fockenbrock, Katharina Slodczyk

Bankgehälter: Schluss mit der Bescheidenheit

Bankgehälter

Schluss mit der Bescheidenheit

Europäische Investmentbanken gehen in die Offensive und stellen wieder ein. Sie werben Banker von der US-amerikanischen Konkurrenz offenbar mit Gehaltssteigerungen von bis zu 30 Prozent ab. Mit dabei: die Deutsche Bank.

Neue Vorstände beim Staatskonzern: Bahnchef Lutz holt Investmentbanker

Neue Vorstände beim Staatskonzern

Bahnchef Lutz holt Investmentbanker

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn nimmt einen dritten Anlauf zur Komplettierung seines Topmanagements. Überraschungskandidat ist Alexander Doll. Er soll neuer Logistikchef des Staatskonzerns werden.

von Dieter Fockenbrock, Katharina Slodczyk

Nachhaltigkeit: DZ Bank will raus aus der Kohle

Nachhaltigkeit

DZ Bank will raus aus der Kohle

Weltweit pochen Investoren seit einigen Jahren auf mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Jetzt reagiert die DZ Bank zumindest teilweise auf die Forderung und steigt aus der Finanzierung von Kohlekraftwerken aus.

von Katharina Slodczyk

Banken und Brexit: Die Neuvermessung der Finanzwelt

Banken und Brexit

Premium Die Neuvermessung der Finanzwelt

Der Brexit beschert Banken eine Mammutaufgabe: Sie müssen Datenberge transferieren, IT-Systeme ausbauen, Jobs verlagern, Verträge umschreiben, Kapital und Kunden umleiten. Eine Nahaufnahme der Vorbereitungen.

von Katharina Slodczyk

Bank-of-America-Deutschlandchef von Falkenhayn: „Man muss auch offen über Schwächen reden“

Bank-of-America-Deutschlandchef von Falkenhayn

Premium „Man muss auch offen über Schwächen reden“

Der Deutschland-Chef der Bank of America, Armin von Falkenhayn, spricht im Interview über den Vormarsch aktivistischer Investoren und darüber, wie sich Unternehmen gegen Angriffe wehren können.

von Michael Maisch, Katharina Slodczyk

Banken-Studie warnt vor Rendite-Halbierung: Digitalisieren, um zu überleben

Banken-Studie warnt vor Rendite-Halbierung

Premium Digitalisieren, um zu überleben

Banken müssen den Kampf gegen neue Anbieter forcieren, sonst kann sich ihre Rendite fast halbieren, warnen McKinsey-Experten. Vor allem deutsche Institute müssen Gas geben, um den Anschluss nicht zu verlieren.

von Katharina Slodczyk

HSH Nordbank: Die Bank mit dem Gruselfaktor

HSH Nordbank

Premium Die Bank mit dem Gruselfaktor

Mehrere Finanzinvestoren haben Interesse an der kriselnden HSH Nordbank signalisiert. Bis Ende der Woche müssen sie ihre Gebote abgeben. Bislang aber haben Private-Equity-Firmen mit Bankübernahmen selten Glück gehabt.

von Frank Matthias Drost, Katharina Slodczyk

Mitarbeiter verunsichert: Es regiert die Verunsicherung

Mitarbeiter verunsichert

Premium Commerzbank verschiebt Digitalisierungsprojekte

Übernahmegerüchte, Stellenabbau, maue Erträge, verschobene Digitalisierungs-Projekte: Die Mitarbeiter der Commerzbank sind verunsichert. Die Zweifel an der Strategie von Vorstandschef Martin Zielke wachsen.

Immobilienpreisboom in Frankfurt: Aufstieg mit Nebenwirkung

Immobilienpreisboom in Frankfurt

Premium Aufstieg mit Nebenwirkung

Frankfurt entwickelt sich zum Brexit-Gewinner – ein Trend, der nicht überall in der Stadt willkommen ist. Wohnungen werden knapp und teuer und die Schulbehörden kommen in Nöte. Wie der Brexit die Immobilienpreise treibt.

von Katharina Slodczyk

Brexit: Warnschuss an die Bankbranche

Brexit

Premium Warnschuss an die Bankbranche

Einige Banken hoffen, beim Brexit mit minimalem Aufwand davonzukommen. Die Europäische Bankaufsicht Eba will dem einen Riegel vorschieben und fordert beim Aufbau der neuen EU-Zentralen eine Einheit mit Substanz.

von Katharina Slodczyk

Crédit-Agricole-Chef Philippe Brassac: „Frankfurt wie Paris werden vom Brexit profitieren“

Crédit-Agricole-Chef Philippe Brassac

Premium „Frankfurt wie Paris werden vom Brexit profitieren“

Die französische Großbank möchte ihr Engagement in Deutschland massiv ausweiten. Vorstandschef Brassac spricht im Interview über die Pläne dafür, die Perspektiven im europäischen Finanzsektor und die Geldpolitik der EZB.

von Michael Maisch, Katharina Slodczyk

Mehr Platz, mehr Mitarbeiter: Neue Büros für Goldman Sachs und Sumitomo in Frankfurt

Mehr Platz, mehr Mitarbeiter

Premium Neue Büros für Goldman Sachs und Sumitomo in Frankfurt

Goldman Sachs und Sumitomo sichern sich neue Büros in Frankfurt, um auf den Brexit vorbereitet zu sein. Die US-Investmentbank geht noch einen Schritt weiter und hat bereits begonnen, ihre Belegschaft am Main auszubauen.

von Katharina Slodczyk

Fintech wirbt mit berüchtigtem Bus: Der Brexit-Bus ist mit neuer Botschaft auf Tour

Fintech wirbt mit berüchtigtem Bus

Der Brexit-Bus ist mit neuer Botschaft auf Tour

Die Finanztechnologie-Firma Monese tourt mit dem einstigen Wahlkampfbus des britischen Außenministers Boris Johnson durch Europa und wirbt für grenzüberschreitende Geldüberweisungen – ohne Gebühren.

von Katharina Slodczyk

Vertrauenswürdige Banken: Deutsche Bank ganz unten, ING-Diba vorne

Vertrauenswürdige Banken

Deutsche Bank ganz unten, ING-Diba vorne

Die Direktbanktochter der ING Diba hat in Deutschland laut einer Studie die meisten Kunden, die dem Institut vertrauen. Das Ergebnis überraschte selbst die Macher – und zeigt das Problem der Deutschen Bank.

von Katharina Slodczyk

Investmentbanking: Deutsche Bank hängt Goldman Sachs ab

Investmentbanking

Premium Deutsche Bank hängt Goldman Sachs ab

Die Deutsche Bank hängt den US-Konkurrenten Goldman Sachs im europäischen Investmentbanking ab, wie eine Analyse von Coalition zeigt. Eine gute Nachricht für das leidgeprüfte Frankfurter Institut.

von Katharina Slodczyk

Börsengänge in Deutschland: Neues Spiel, neues Glück

Börsengänge in Deutschland

Premium Neues Spiel, neues Glück

Nach der Bundestagswahl dürfte das Geschäft mit Börsengängen wieder Fahrt aufnehmen. Auch das Fusionsfieber steigt. Für die Investmentbanken könnte es nach einer langen Flaute so etwas wie ein goldener Herbst werden.

von Peter Köhler, Susanne Schier, Katharina Slodczyk

Banken in Europa: Der Graben wird tiefer

Banken in Europa

Der Graben wird tiefer

Immer mehr Banken in Europa kämpfen ums Überleben und die florierenden Institute setzen sich mehr und mehr von den kriselnden Häusern ab, sagt eine aktuelle Studie. Auch deutsche Banken könnten auf der Verliererseite...

von Katharina Slodczyk

Düstere Analystenstudie: Ist die Deutsche Bank noch zu reparieren?

Düstere Analystenstudie

Premium Ist die Deutsche Bank noch zu reparieren?

Das renommierte Analysehaus Autonomous zweifelt daran an, dass der Deutschen Bank die Wende gelingen kann. Das Institut sei „nicht mehr zu reparieren“. Nur ein Wunder könnte den Experten zufolge die Lage verbessern.

von Yasmin Osman, Katharina Slodczyk

Brexit: Warten auf klare Verhältnisse

Brexit

Premium Warten auf klare Verhältnisse

Der europäische Finanzmarktverband AFME mahnt Fortschritte in den Brexit-Gesprächen an – und macht für das zögerliche Vorgehen auch die EU verantwortlich. Die neue Chefin des Frankfurter Büros sieht viele offene Fragen.

von Katharina Slodczyk

Ranking der Finanzmetropolen: London verteidigt die Krone, Frankfurt holt auf

Ranking der Finanzmetropolen

Premium London verteidigt die Krone, Frankfurt holt auf

Die britische Hauptstadt bleibt das weltweit wichtigste Finanzzentrum – trotz schwieriger Brexit-Gespräche. Doch Frankfurt holt deutlich auf, wie eine aktuelle Studie zeigt. Auch Dublin rückt vor.

von Katharina Slodczyk

Friedrich Merz bei Banken im Umbruch: „Europa ist die Lösung für viele Probleme“

Friedrich Merz bei Banken im Umbruch

Premium „Europa ist die Lösung für viele Probleme“

Der Blackrock-Chairman in Deutschland und Vorsitzende der Atlantik-Brücke fordert mehr Gestaltungswillen der Europäischen Union und mehr Kooperation von Deutschland und Frankreich, um die Staatengemeinschaft zu stärken.

von Katharina Slodczyk

Banken im Umbruch: Zinswende – jetzt!

Banken im Umbruch

Premium Zinswende – jetzt!

Trotz Respekts vor der Unabhängigkeit der EZB fordern Spitzenbanker und Politiker ein Ende der extremen Geldpolitik. Hinter dem Protest steckt die Angst vor den gefährlichen Nebenwirkungen des billigen Geldes.

Bankenaufseherin Danièle Nouy: „Wir brauchen mehr europäische Regeln“

Bankenaufseherin Danièle Nouy

Premium „Wir brauchen mehr europäische Regeln“

Die Chef-Bankenaufseherin der EZB fordert auf der Handelsblatt-Bankentagung einheitliche Gesetze zur Abwicklung von Geldhäusern – und einen einheitlichen Schutz von Spareinlagen in der Europäischen Union.

von Andreas Kröner, Katharina Slodczyk

Standard-Life-Chef Keith Skeoch: „Es geht um Größe“

Standard-Life-Chef Keith Skeoch

Premium „Es geht um Größe“

Der Chef des Finanzkonzerns Standard Life spricht im Interview über die Fusion mit dem Konkurrenten Aberdeen, den Zwang zur Globalisierung in der Branche und die Vorkehrungen im Fall eines harten Brexits.

von Katharina Slodczyk

Britischer Notenbankchef Mark Carney: Klimawandel als „Tragödie am Horizont“

Britischer Notenbankchef Mark Carney

Premium Klimawandel als „Tragödie am Horizont“

Der Klimawandel bedroht nicht nur die Umwelt. Mark Carney, der Chef der britischen Notenbank, fürchtet auch, dass die Investoren die finanziellen Risiken der Erderwärmung systematisch unterschätzen.

von Katharina Slodczyk, Roberto Casado

Britische Finanzaufsicht: Ein harsches Urteil

Britische Finanzaufsicht

Ein harsches Urteil

Nach Ansicht der britischen Finanzaufsicht gibt es in der Vermögensverwaltung zu wenig Preiswettbewerb. Sie fordert daher eine transparente Gebühr, die alle Kosten einschließt. Die Branche konnte weitreichendere...

von Katharina Slodczyk

Weltgeschichten: Majestätische Geldvermehrung

Weltgeschichten

Majestätische Geldvermehrung

Die Einnahmen der Queen werden verdoppelt – für die Renovierung des Buckingham Palasts. Auf Kosten der Steuerzahler. Aber eine Königin kann eben nicht in einer Bruchbude mit undichtem Dach und bröckelnden Wänden hausen.

von Katharina Slodczyk

Brand im Grenfell Tower: In allen Belangen katastrophal

Brand im Grenfell Tower

In allen Belangen katastrophal

Nach der Brandkatastrophe in London kommen beunruhigende Details zu Tage. Der Hersteller der Fassadenverkleidung hat offenbar selbst vor Brandgefahr gewarnt. Mittlerweile gelten Dutzende Häuser als gefährdet.

von Katharina Slodczyk

Geldautomat wird 50: Mit zehn Pfund „für ein wildes Wochenende“ fing es an

Geldautomat wird 50

Mit zehn Pfund „für ein wildes Wochenende“ fing es an

Vor 50 Jahren nahm Barclays den ersten Geldautomaten in Betrieb. Die Erfindung hat das Bankgeschäft radikal verändert. Täglich werden Milliarden abgehoben – und in Spanien sogar Fußballtickets am Automaten gezogen.

von Katharina Slodczyk

Gesundheitssysteme weltweit: Auch anderswo ein Spielfeld für Ideologen

Gesundheitssysteme weltweit

Auch anderswo ein Spielfeld für Ideologen

Der US-Senat hat ein Gesetz entworfen, das Obamacare abschaffen und das Versicherungssystem durchlöchern würde. Doch wie steht es um die Gesundheitssysteme in anderen Ländern? Unsere Korrespondenten berichten.

Queen Elisabeth II.: Die, die das Land behütet

Queen Elisabeth II.

Premium Die, die das Land behütet

Mag die Regierung Großbritannien ins Chaos stürzen – die Queen ist und bleibt der Ruhepol. Jetzt wird sie dank ihres ebenso überraschenden wie subtilen Protests gegen die Brexit-Pläne zum Star im Internet.

von Katharina Slodczyk

Theresa Mays Regierungserklärung: Weniger Pomp – und mehr Kompromissbereitschaft

Theresa Mays Regierungserklärung

Weniger Pomp – aber noch weniger Fakten

Die Queen verliest die Regierungserklärung von Theresa May: Die britische Premierministerin stellt sich auf neue Zeiten in der Minderheitsregierung ein. Ihr Brexit-Kurs bleibt unklar – und der nächste große Test naht.

von Katharina Slodczyk

Brexit-Debatte: Theresa Mays Finanzminister wirbt für pragmatischen EU-Austritt

Brexit-Debatte

Theresa Mays Finanzminister wirbt für pragmatischen EU-Austritt

Großbritanniens Finanzminister möchte das Verhältnis zur Wirtschaft trotz des EU-Austritts nicht gefährdet wissen. Doch der Notenbank-Chef sieht Gefahren für das Wachstum – und fällt auf dieser Basis Entscheidungen.

von Katharina Slodczyk

Anschlag in London: „Das passiert viel zu häufig, das ist einfach zu viel”

Anschlag in London

„Das passiert viel zu häufig, das ist einfach zu viel”

Gut zwei Wochen nach dem Terroranschlag im Zentrum Londons ist die britische Hauptstadt erneut in heller Aufregung. Wieder ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast, ein Mensch kam ums Leben. Ein Ortsbericht.

von Katharina Slodczyk

Start der Brexit-Verhandlungen: Theresa May lenkt ein – ein wenig

Start der Brexit-Verhandlungen

Premium Theresa May lenkt ein – ein wenig

An diesem Montag beginnen in Brüssel die mit Spannung erwarteten Verhandlungen über einen Ausstieg Großbritanniens aus der EU. Das Vereinigte Königreich startet geschwächt in die Gespräche.

von Ruth Berschens, Katharina Slodczyk

Britische Regierung in der Kritik: Vor dem Siedepunkt

Britische Regierung in der Kritik

Vor dem Siedepunkt

Am Montag beginnen die Brexit-Gespräche zwischen Großbritannien und der EU. Die britische Regierung geht geschwächt in die Verhandlungen. Premierministerin May wirkt in dem Chaos auf der Insel schlicht überfordert.

von Katharina Slodczyk

Arlene Foster: Der nordirische Machtfaktor

Arlene Foster

Der nordirische Machtfaktor

Arlene Foster könnte eine entscheidende Rolle für die Stabilität der britischen Regierung zukommen. Die nordirische Politikerin überlebte nur knapp den Terror der IRA und polarisiert mit erzkonservativen Positionen.

von Katharina Slodczyk

Brandkatastrophe in London: Die Unternehmen des Grenfell Towers

Brandkatastrophe in London

Premium Die Unternehmen des Grenfell Towers

Ein britischer Abgeordneter wittert „Totschlag durch Unternehmen“. Die Ermittlungen rund um den Brand in London sind in vollem Gang. Auch ein deutscher Mittelständler lieferte nach London – und verspricht Transparenz.

von Martin Dowideit, Katharina Slodczyk

Brexit-Verhandlungen: Die Zweifel der britischen Banken

Brexit-Verhandlungen

Premium Die Zweifel der britischen Banken

Londons Geldhäuser hoffen auf einen weichen Brexit, rechnen aber weiter mit dem Schlimmsten. An ihren Umzugsüberlegungen halten sie fest. Kommen Tausende Banker nach Frankfurt? Anträge für Lizenzen liegen bereits vor.

von Michael Brächer, Robert Landgraf, Katharina Slodczyk

Vorschlag der EU-Kommission: Brüssel will mehr Kontrolle über Clearing

Vorschlag der EU-Kommission

Premium Brüssel will mehr Kontrolle über Clearing

Die Europäische Union holt zu einem harten Schlag gegen die Londoner City aus: Der lukrative Derivatehandel soll nach dem Brexit womöglich auf den Kontinent verlagert werden. Das zeigt eine neue Verordnung.

von Michael Brächer, Ruth Berschens, Katharina Slodczyk

Theresa May: „Ich werde euch aus dem Chaos rausholen“

Theresa May

„Ich werde euch aus dem Chaos rausholen“

Theresa May hat bei den Neuwahlen eine krachende Niederlage kassiert und muss daher um ihr Amt kämpfen. Nach einem Treffen mit wichtigen Mitgliedern ihrer Partei scheint sie ihr politisches Ende aber aufgeschoben zu...

von Katharina Slodczyk

Algo-Trading: Wenn künstliche Intelligenz an der Börse spekuliert

Algo-Trading

Premium Wenn künstliche Intelligenz an der Börse spekuliert

Die Kapitalmärkte werden so stark vom Computerhandel dominiert wie nie zuvor. Dafür gibt es gute Gründe. Ohne Risiken ist die Entwicklung jedoch nicht. Algorithmen könnten den nächsten Crash auslösen.

von Peter Köhler, Katharina Slodczyk

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×