Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2001

14:49 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Die Credit Suisse First Boston hat das Kursziel für den Internetprovider Freenet von 105 auf 40 Euro gesenkt. Nach Einschätzung der Analysten dürften sich die Gesamtjahresumsätze in 2001 um 23 % auf 37,1 Mill. Euro reduzieren. Wie die Analysten in einer am Mittwoch vorgelegten Studie schreiben, habe auch die Zahl der Abonnenten mit mit 1,65 Mill. leicht unter ihren Erwartungen von 1,7 Mill. gelegen. Dennoch behalten die Analysten ihre Kaufempfehlung bei.

Das schwächer werdende weltwirtschaftliche Umfeld wird sich nach Einschätzung der Analysten in den Bilanzen von Freenet niederschlagen. Die Erwartungen des Umsatzwachstum für 2001 reduzierte CSFB auf +23 %. Bei den Abonnenten rechnen die Analysten mit einem Plus von 14%. Dies reflektiere reduzierte Werbebudgets der Wirtschaft. Aufgrund der reduzierten Erwartungen für 2001 verschiebe sich das Erreichen der Gewinnschwelle von 2002 in das Jahr 2003.

Die Zahlen für das vierte Quartal werden am 8. Februar veröffentlicht. CSFB rechnet mit einem Umsatz von 7,5 Mill. Euro und einem Verlust vor Steuern und Abschreibungen (EBIDTA) von 8 Mill. Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×