Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2002

20:13 Uhr

Keine Angaben zur Ursache

Stromausfall stürzte Brasilien ins Chaos

Ein Stromausfall hat am Montag weite Teile Brasiliens stundenlang lahm gelegt. Das Licht ging in den bevölkerungsreichsten Regionen des Landes kurz vor 14.00 Uhr Ortszeit plötzlich überall aus.

dpa RIO DE JANEIRO. Wie der Radiosender CBN berichtete, verursachte dies in der Hauptstadt Brasilia und den Metropolen Rio de Janeiro und Sao Paulo große Probleme. Gegen 16.00 Uhr hatte sich die Lage wieder weitgehend normalisiert. Die Energiebehörde Aneel konnte zur Ursache des Ausfalls vorerst keine Angaben machen.

Die U-Bahnen und Eisenbahngesellschaften stellten den Betrieb ein. Fahrstühle blieben zwischen zwei Stockwerken stecken, in den Büros fielen Computer und Telefonanlagen aus, Ladenbesitzer schlossen aus Angst vor Überfällen, und auf den Straßen kam es zu kilometerlangen Staus. Regierungssprecher betonten, der Stromausfall hänge nicht mit der Energiekrise des Landes zusammen. In Brasilien gilt seit Mitte vergangenen Jahres ein strenges Stromrationierungsprogramm. 

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×