Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2002

13:52 Uhr

Keine Flüge in die USA

Ryanair erwartet Nettogewinn von 130 Mill. Euro

Die Ryanair Holdings plc, Dublin, erwartet für das am 31. März 2002 endende Geschäftsjahr einen Nettogewinn von 130 Mill. Euro.

vwd MAILAND. Das voraussichtliche Passagieraufkommen belaufe sich auf 9,5 Millionen, teilte die Luftfahrtgesellschaft am Dienstag mit. Ryanair führt das Erreichen ihres selbstgesetzten Zieles für das Geschäftsjahr auf ihr effizientes Kostenmanagement sowie die Tatsache zurück, dass die Airline keine Flüge in die USA anbietet. So nutzt Ryanair ausschließlich kleinere Flughäfen und bietet keinen Kabinenservice. Den Cashbestand bezifferte die Gesellschaft auf 700 Mill. Euro.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×