Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.03.2003

14:11 Uhr

Keine normale Entwicklung

Chip-Umsatz im Januar um 22 Prozent gestiegen

Der weltweite Chipumsatz ist im Januar um 22 % im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen, zum Vormonat Dezember allerdings um 2,4 % gesunken.

Reuters AMSTERDAM. Vor allem in der Region Asien Pazifik und in Japan zog das Halbleitergeschäft im Januar mit 33 und 34 % kräftig an, wie der Branchenverband World Semiconductor Trade Statistics (WSTS) am Montag mitteilte. In Europa betrug das Wachstum 16 % und in Amerika lediglich 3 %. Den Gesamtumsatz bezifferte der Verband mit 12,22 Mrd. Dollar.

Angesichts der geringeren Nachfrage aus der Elektronikindustrie lässt das Geschäft in der Branche im Dezember und Januar im Monatsvergleich üblicherweise nach. In den Vormonaten haben Elektronikhersteller für das Weihnachtsgeschäft zumeist einen erhöhten Bedarf an Chips für den Einbau in die Geräte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×