Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2004

14:08 Uhr



Bundesfinanzhof
Körperschaftsteuer


KStG § 1 Nr. 4, § 8 Abs. 1 und 2; EStG § 2 Abs. 2, § 15 Abs. 1 und 2; AO 1977 § 14; KStG a. F. § 47 Abs. 1 und 2

Mehrere Motorsportveranstaltungen eines nicht von der Körperschaftsteuer befreiten Vereins sind als ein einheitlicher Betrieb zu beurteilen, wenn sie gleichartig sind und der Verein für sie keine voneinander getrennten Organisationen unterhält.

Die Tatsache, dass der Verein durch einige der Veranstaltungen Gewinne und durch andere Veranstaltungen Verluste erzielt, schließt die Beurteilung der Veranstaltungen als einen einheitlichen und ohne Gewinnerzielungsabsicht unterhaltenen Betrieb nicht aus.

BFH-Urteil vom 19.11.2003 - I R 33/02



(DATEV-LEXinform-Nr. 0816920)Hinweis: Das Urteil ist in diesem Heft zu finden (DB 2004 S. 416)





Quelle: DER BETRIEB, 18.02.2004

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×