Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2001

13:40 Uhr

Das Leiden nimmt kein Ende. Gehörte Yahoo doch 2000 schon zu den schlechtesten Aktien in den USA - mit einem Kursverlust von über 80 Prozent. Doch offenbar ist Yahoo immer noch überbewertet. Zwar schaffte es das Unternehmen, die Erwartungen für das jüngste Quartal gerade zu erfüllen. Doch die Prognosen für dieses Jahr erfüllen Analysten und Anleger mit Schrecken.

Nun müssen die ohnehin schon niedrig gesteckten Erwartungen noch einmal gesenkt werden. Ausgerechnet bei Yahoo! Wenn schon der Leithammel schwarz malt, wie schlecht steht es dann um die kleineren, noch schwächeren Internetgesellschaften? Ganz zu schweigen von den Ängsten vor einer US-Rezession, die bei jeder Gewinnwarnung neu aufkommen. Arme Nasdaq!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×