Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2000

14:15 Uhr

dpa BONN. Mit einem kumulierten Handelsvolumen per 31.07.2000 von mehr als 40 Mio. DM seit dem Online-Start am 20. März dieses Jahres, befindet sich die Geschäftsentwicklung des führenden B2B-Marktplatzes für industrielle Standardprodukte Xmarket deutlich über Plan. Für das laufende Geschäftsjahr war die Gesellschaft bislang von einem kumulierten Transaktionsvolumen in Höhe von 52 Mio. DM ausgegangen.

Im gleichen Zeitraum betrug das gesamte Ausschreibungsvolumen mehr als 70 Mio. DM. Per 31.07.2000 waren auf der Plattform rund 680 Kunden - darunter u.a. Aventis, Dynamit Nobel, Hipp, OWA, Thyssen, Wacker - und rund 560 Lieferanten registriert. Vor dem Hintergrund der positiven Geschäftsentwicklung des Bonner Unternehmens und den im zweiten Halbjahr anstehenden Jahresverhandlungen des Einkaufsbedarfs für 2001, erwartet Xmarket für das laufende Geschäftsjahr ein deutliches Übertreffen der Jahresziele. Wesentliches Merkmal des Unternehmens auf dem Markt der B2B-Handelsplattformen ist sein komplettes Dienstleistungsspektrum aus offenen und geschlossenen Einkaufs-Auktionen und Ausschreibungen in Kombination mit erfahrenen Handelsteams zur aktiven Begleitung der Handelsprozesse.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×